Basisfahrzeug-Auswahl

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Basisfahrzeug-Auswahl

#1 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 10 Nov 2004 11:28

Hallo, Forum,

ich grüble ja über eine fest mit dem Basisfahrzeug verbindbare Kabine auf eigener Achse (wie Heku CarCamp) nach. Mein Wunsch-Basisfahrzeug war ja der VW T5 als DoKa, weil er sehr alltagstauglich wäre.
Jetzt bin ich T5 als DoKa probegefahren. So weit sehr nett, aber die zweite Sitzreihe sind ja nur Strafplätze! Man sitzt sehr steil und hat auch nicht genügend Beinfreiheit, um - wie auch immer geartete - Sitze in der zweiten Reihe nach vorne zu schieben und dadurch eine bequemere Sitzposition zu erlauben. Der Umbau, wie ihen die Fa. Stahl (danke für den Hinweis, Lois) anbietet, ist allerdings zu teuer und außerdem wir der Platz für die Kabine bei vorgegebener Länge (7m) immer kleiner.
Irgendwie habe ich das Platzgefühl vom VW LT1 DoKa vermißt.

Ist euch eine Doppelkabine bekannt, in der man auch hinten vernünftig sitzen kann? Frontlenker wie Mitsubishi Canter und Nissan CabStar sind da wohl gute Anwärter, aber irgendwie sind die als WoMo-Basisfahrzeuge anscheinend völlig out. Kennt jemand diese (oder andere) Fahrzeuge genauer?

Diese Fahrzeuge sind zwar nicht mehr handlich, so daß für den Alltag ein 'normales' Auto notwendig würde, aber dafür bräuchte ich auch nicht diese aufwendige Konstruktion mit der Nachlaufachse, sondern würde mit einer 'einfachen' Absetzkabine auskommen, bei der ich im Urlaub auch mit dem Basisfahrzeug flexibel wäre. Außerdem wäre in diesem Falle ein Allradantrib natürlich wirkungsvoller als bei der Nachlaufachse. Kostenmäßig dürften beide Varianten (neuer T5 mit Nachlaufachsenkabine vs. PKW + gebrauchtes Basisfahrzeug mit Absetzkabine) wohl annähernd gleich teuer werden...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
dm
womobox-Spezialist
Beiträge: 324
Registriert: Mi 19 Nov 2003 04:41
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

#2 Beitrag von dm » Mi 10 Nov 2004 11:44

Soweit ich weiß haben die Japaner bei Einfachkabine ein Kippführerhaus. Das macht sie für ein Alkovenwomo ungeeignet.

Und Dokas sind ja selten unter einem Womo.

dm

Gast

#3 Beitrag von Gast » Mi 10 Nov 2004 13:42

hallo LK-wolfgang, schau dir doch mal den neuen peugot J5 transporter an, den gibt es auch mit allrad und pritsche, kenne ihn als zuverlässiges fahrzeug mit vernünftigen verbrauch
gruß mike 2

gelöscht1

#4 Beitrag von gelöscht1 » Mi 10 Nov 2004 14:03

Ciao Wolfgang

Ich hab fürs Geschäft einen Nissan CabStar gekauft, allerdings mit Pritsche. Er hat Kippkabine und von der Fahrqualität ist er äusserst unangenehm. Sehr hart gefedert, eigentlich nur gut zum fahren, wenn er voll beladen ist. Durch die harte Hinterachsfederung wirkt das Lenkverhalten bei schneller Fahrt auf der AB sehr unpräzise, ist aber nur wg. der Federung. Diese zu harte Federung ist mir auch schon bei einer Probefahrt aufgefallen, da allerdings ohne Pritsche, und der Garagist hat gemeint, mit Pritsche sei das dann nicht mehr so:-((
Also jedenfalls probefahren.

Gruss Manfred

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 10 Nov 2004 14:52

@ Mike2:
Ich habe gleich einmal im Internet gestöbert: den Peugeot Boxer 4x4 (den meintest Du doch, oder?) scheint es nur als Einzelkabine zu geben - k.o.-Kriterium. Und einen reinen Fronttriebler werde ich mir nach schlechten Traktionserfahrungen mit dem Ducato nicht mehr zulegen.

@Parapanther:
Hattest Du den CabStar mit 3,5t oder 4,5t zul. Gesamtgewicht? Bei einer Absetzkabine wäre übrigens auch ein Kipp-Fahrerhaus kein Problem...

Viele Grüße aus Bodenheim
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Abgemeldeter User

Peugeot 4x4

#6 Beitrag von Abgemeldeter User » Fr 12 Nov 2004 11:23

Hallo Wolfgang,

soweit ich weiß, baut Dschangl (oder wie schreibt der sich?) die Peugeots und Renaults auf 4x4 um. Frag den doch mal, ober er das nicht auch mit einer Doka machen kann, wenn Dich der Peugeot grundsätzlich interessiert?

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 12 Nov 2004 13:27

An alle, die's interessiert: Du meinst wahrscheinlich die Fa. Dangel, oder? Auf jeden Fall haben die auf einer Ihrer Seiten auch eine 4x4 DoKa abgebildet; zumindest in Frankreich scheint es soetwas zu geben. Ich glaube, damit muß ich mich einmal etwas intensiver auseinander setzen.

Vielen Dank!
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Gast

#8 Beitrag von Gast » Fr 12 Nov 2004 13:53

Hallo Wolfgang
Über Dengel habe ich schon vor ein par Jahren Infos gelesen, soll öffter
Probleme geben.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 12 Nov 2004 14:24

Bei Ducato & Co. habe ich ein Problem: aufgrund des Radstandes von 3700mm ist bei der DoKa und einem Hecküberhang von 60% des Radstandes eine maximale Kabinenbodenlänge von 3690mm möglich; ich brauche nach derzeitigem Planungsstand ziemlich genau 4000mm.

Aber ich habe ja in anderen Threads schon Anregungen bekommen, ein paar Zentimeter einzusparen...

Ich werde aber versuchen, weitere Erfahrungsberichte zum Dangel 4x4 zu bekommen - danke für Deinen Hinweis, Christianus!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Gast

#10 Beitrag von Gast » Fr 12 Nov 2004 14:41

Iglhaut, kostet halt mehr.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 12 Nov 2004 17:08

Oder gar Achleitner...

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Gast

#12 Beitrag von Gast » Fr 12 Nov 2004 22:29

oder GAZ Gazelle,4X4 DoKa
www.autohausschelsky.de

Abgemeldeter User

Gazelle....

#13 Beitrag von Abgemeldeter User » Sa 13 Nov 2004 12:12

....... mit 6,50 Überhang hinten........

Gast

#14 Beitrag von Gast » Sa 13 Nov 2004 16:35

hallo LK Wolfgang,im neuen heft 4wheel fun ist der neue GAZ-gazelle drin, permanenter allrad und vernünftiger verbrauch, nicht schnell, aber wahrscheinlich grundsolide, vorne und hinter STARRACHSEN ! und dann der preis gerademal 18.520. als doka, einzelkab. 17.340.- soll voll geländetauglich sein, vergleichbar mit den ital. SCAM trucks. momentan noch mit zwillingsbereifung, aber demnächst mit einzelrad anschauen kostet ja nichts
gruß mike 2

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Sa 13 Nov 2004 19:24

Die GAZelle hatte ich bei 'mobile.de' auch schon entdeckt. Es gibt sie aber bislang nur mit einem Radstand von 2900mm mit knapp 2,3m Ladeflächenlänge - das reicht leider nicht...

Trotzdem danke für den Hinweis - ich bin auch für ungewöhnliche Lösungen offen.

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Antworten