Auflieger für PKW, Erfahrungen?

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
MB608Treiber (Gast)

Auflieger für PKW, Erfahrungen?

#1 Beitrag von MB608Treiber (Gast) » Mi 13 Okt 2004 20:24

Hallo Leerkabinenforum,

ich trage mich seit kurzem mit dem Gedanken einen Auflieger zu bauen und den auf einer Doka-Pritsche (Sattel) durch die Lande zu ziehen!

Leider habe ich bis jetzt im WWW keine brauchbaren Seiten gefunden, die mich in meinem Vorhaben bestätigen oder es mir austreiben :lol:

Habt ihr Adressen für mich oder gar Mitglieder hier, die einen Auflieger mit sich ziehen?

Ich wäre dankbar für jeden Tipp!

Für Ideen und Hinweise gerne auch meine email

MB608Treiber@gmx.de

Tschööö und danke

Jörn

O-302
womobox-Spezialist
Beiträge: 215
Registriert: Mo 25 Sep 2000 18:25

#2 Beitrag von O-302 » Mi 13 Okt 2004 22:51

.
Zuletzt geändert von O-302 am Mi 22 Sep 2010 16:35, insgesamt 1-mal geändert.

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

#3 Beitrag von UweN » Do 14 Okt 2004 09:59

Hallo Jörn,

was hast Du denn nun schon wieder vor??
Wechselst die Womos ja schneller als wir das geschafft haben...

Wegen Sattelauflieger frag mal bei hasenzahn (das ist vermutlich der Claus der als Gast in dem Beitrag geschrieben hat, den Stefan Dir genannt hat) im Pickup-Wohnkabinen-Forum an.
Kann sein, dass er auch hier in der womobox angemeldet ist.

Ich glaube er baut seinen Wohnanhänger auch als Sattelauflieger auf seinen Fullsize-Pickup und ist schon fast fertig.

Good luck!
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#4 Beitrag von hwk » Do 14 Okt 2004 10:58

Hallo MB608Treiber,

als ich mich hier einloggte, stieß ich zufällig auf "caravantrucker". Er hat solch ein Projekt durchgezogen und das Bild auch eingestellt. Eventuell hat er ja Tipps auf Lager.

Besten Gruß und gutes Gelingen

HWK

caravantrucker
frisch-dabei
Beiträge: 8
Registriert: Di 12 Okt 2004 11:14
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Sattelauflieger

#5 Beitrag von caravantrucker » Do 14 Okt 2004 18:24

Hallo Jörn, das was Du planst habe ich gerade fertig gestellt. Ich habe das Ganze caravantruck genannt. Einiges mehr an Bildern wird es demnächst auf www.caravantruck.de zusehen geben, wenn ich es dann mal schaffe. Wenn Du aber spezielle Fragen hast oder ein paar Bilder möchtest , mail mich an. Ich kann Dir jedenfalls sagen, es ist ein tolles feeling.
Der Hans-Dieter, in dem von Stefan angegebene Link bin ich. Da brauchst Du also nicht länger zu suchen :o . Robert war damals so nett die ersten Ausbaubilder einzustellen. Irgendwann hat mein PC aber den Geist aufgegeben und ich hatte keine Chance mehr mich einzuloggen und Beiträge zu schreiben oder zu antworten.
Alles Geschichte, PC neu, Name neu, auf ein Neues.
Was machen denn eigentlich Claus, Axel und Robert ? Wie weit seid Ihr denn mit Euren Planungen ?
Grüße, Dieter

MB608Treiber

Auflieger

#6 Beitrag von MB608Treiber » Di 19 Okt 2004 12:00

Hallo an alle (Grüß Dich Uwe/N)

Ist schon interessant wen man hier so trifft, die man von woanders her kennt!

Danke an euch für die Tipps!

Dieter,

ich werde mich auf sicher melden, warum sollte ich ein Rad neu erfinden auf dem ihr schon unterwegs seid? :D Danke für Dein Angebot!

Unsere Planungen sind mittelfristig, ich sehe sie auf 2 Jahre gestreckt. Ich möchte mich zuerst über Zugwagen informieren, Kosten und Höhe der Sattel und dann loslegen einen Auflieger aus GFK selber zu bauen. Der Grundriss (Lastenheft) steht, da ich mein jetztiges Wohnmobil gerade von innen erneuert habe. Ich möchte aber vor Ort etwas flexibler sein und mir dazu keinen Wohnwagen anhängen/abhängen :roll:

Deswegen spiele ich mit dem Gedanken an einen Auflieger.


Also, vielen Dank für Eure Tipps!!

Tschöööö

Jörn

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auflieger oder Absetzkabine?

#7 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Di 19 Okt 2004 12:38

MB608Treiber hat geschrieben:Ich möchte aber vor Ort etwas flexibler sein und mir dazu keinen Wohnwagen anhängen/abhängen :roll: Deswegen spiele ich mit dem Gedanken an einen Auflieger.
Hi, Jörn,

'mal eine Frage am Rande: wie groß soll der Auflieger denn werden? Ich für meinen Teil habe mir nämlich auch Gedanken über eine trennbare Kombination von Basisfahrzeug und Wohnteil gemacht, da ich genauso wie Du eine Doppelkabine bevorzuge und in den Ländern, in denen Campingplatzzwang besteht, flexibel sein möchte.

Meine Überlegung geht aber ehr in Richtung DoKa mit Absetzkabine, da mir diese Konstellation handlicher erscheint als ein Auflieger - manche Strecken in Norwegen hätte ich mit einem Auflieger bestimmt nicht geschafft... Im Augenblick habe ich wieder einmal die Fühler ausgestreckt, ob mir vielleicht jemand eine fest mit dem Basisfahrzeug verbindbare Kabine auf eigener Achse - á la Heku CarCamp oder LaVida TwinCab - bauen kann, damit ich ein kleineres Basisfahrzeug und einen großen Wohnraum unter einen Hut bekomme.

Wär das nicht vielleicht auch für Dich eine Überlegung wert?

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
Rudi
womobox-Halbgott
Beiträge: 557
Registriert: Mo 30 Okt 2000 16:58
Wohnort: München

#8 Beitrag von Rudi » Di 19 Okt 2004 16:07

Hallo Wolfgang

<<<<Fühler ausgestreckt, ob mir vielleicht jemand eine fest mit dem Basisfahrzeug verbindbare Kabine auf eigener Achse - á la Heku CarCamp oder LaVida TwinCab - bauen kann<<<<

Träumst du schon wieder ?????? :) :) :) :)

Solltest du einen gefunden haben ,dann lass es mich bitte wissen.
Dann kann auch ich meinen Traum erfüllen

Aber im Ernst : Ich glaub nicht mehr daran


Gruß Rudi

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 20 Okt 2004 11:44

Rudi hat geschrieben:Aber im Ernst : Ich glaub nicht mehr daran
Gruß Rudi
... ich ja eigentlich auch nicht; aber da ich jetzt doch sehr lange die Realisierung meines Traums hintenan gestellt habe, kann sich doch inzwischen einiges getan haben. Und hoffen darf man ja...

Bald wieder mehr von
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

B.U.f.H
frisch-dabei
Beiträge: 15
Registriert: Mi 20 Okt 2004 18:54
Wohnort: Hessen

5th Wheel

#10 Beitrag von B.U.f.H » Sa 23 Okt 2004 20:53

Hi Jörn,
ich suche ja selber was Spezielles,dabei ist mir beim Stöbern so manche interessante Seite untergekommen-die www. hab´ich leider vergessen,aber gib´doch mal unter "google"/clipcar-evolution ein,ist aus Frankreich und erinnert an den Carcamp.Unter Wohnsattelauflieger bin ich auf eine austral.
Seite gestoßen;dort baut man Kombis auf Ladefläche um (Holden=Opel ???)
und bietet Trailer,die den amerik.5th Wheels ähneln ab 8m länge an.
Vorsicht-sowas fällt bei uns unter das Sonntagsfahrverbot(zum Glück!) :lol:

Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

Auflieger und feste 3.Achse

#11 Beitrag von Pick-Up Jo » Sa 23 Okt 2004 21:29

Hi, Freaks :lol:

Auch ich habe längere Zeit mit einem Auflieger für meinen Pick-Up geliebäugelt, aber die Dimensionen und vor allem die Kosten für das Auflieger-Fahrgestell in Verbindung mit der dann nötigen Umrüstung des gesamten Fahrzeuges auf Druckluftbremsanlage haben mich dann doch schnell davon kuriert :wink:

@Leerkabinen-Wolfgang:
in einer 4x4-Zeitschrift habe ich vor einiger Zeit mal ein kurioses Fahrzeug gesehen:
Einen Opel-Pick-Up (Campo 1 1/2 kab) mit im Fahrbetrieb fest verbundenem 1-Achs-Auflieger/Anhänger/Wohnkabine.
Dieses Teil hatte wie gesagt 1 Achse und in Höhe des Rahmens des Pick-Up´s links und rechts je ein Rohr mit Spitze vorne. Diese Rohre waren unter der Wohnkabine mit der einen Achse angeordnet. Am Pick-Up-Rahmen waren die Gegenstücke, links und rechts ebenfalls ein Rohr mit größerem Durchmesser befestigt. Diese waren nach hinten aufgeweitet und offen. Beim Rückwärtsfahren konnte nun dieser Pick-Up, sofern der Fahrer gut zielte :roll: , die Kab bzw. die beiden Rohre drunter sozusagen einführen bis zum Anschlag. Der Achsabstand betrug dann ca. 1m.
Das ganze wurde dann nur noch einfach verriegelt und man hatte dann ein 3-Achser-Wohnmobil.
Nu frag mich nich, was daraus weiter wurde, ich selbst habe darüber nichts mehr gehört oder gelesen :cry: .
Aber das ganze sah sehr interessant aus und die ganze Fahrzeuglänge lag, so glaub ich, bei 7m, also dürfte die Kab, Alkoven mitgerechnet, an die 6m gehabt haben. :shock:

ciao
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Dale
Beiträge: 4
Registriert: Sa 23 Okt 2004 21:57

Re: 5th Wheel

#12 Beitrag von Dale » Sa 23 Okt 2004 22:09

B.U.f.H hat geschrieben:Unter Wohnsattelauflieger bin ich auf eine austral.
Seite gestoßen;dort baut man Kombis auf Ladefläche um (Holden=Opel ???)
und bietet Trailer,die den amerik.5th Wheels ähneln ab 8m länge an.
Hi, diese "PKW-Pick-Ups" sind nicht umgebaut, die gibts von Holden und Ford tatsächlich von der Stange und sind in Australien relativ beliebt. Bild

Bei den Sattelaufliegern meinst du wahrscheinlich Venture oder 5fth.WHeel-Connection. Sind beides Firmen, die sich auf "kleine" Auflieger spezialisiert haben. Das ganze sieht dann so aus: Bild

B.U.f.H
frisch-dabei
Beiträge: 15
Registriert: Mi 20 Okt 2004 18:54
Wohnort: Hessen

Geil !!!Boaa,eh!

#13 Beitrag von B.U.f.H » So 24 Okt 2004 20:42

Das ist genau die ALTERNATIVE zu den fetten amerikanischen 5th Wheels.
Hast Du Grundrisse ,etc.-was kostet sowas?Wen muß ich dafür erschiessen?

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auflieger und feste 3.Achse

#14 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 25 Okt 2004 12:37

Pick-Up Jo hat geschrieben:@Leerkabinen-Wolfgang:
in einer 4x4-Zeitschrift habe ich vor einiger Zeit mal ein kurioses Fahrzeug gesehen:
Einen Opel-Pick-Up (Campo 1 1/2 kab) mit im Fahrbetrieb fest verbundenem 1-Achs-Auflieger/Anhänger/Wohnkabine.
Ja, genau diesen LaVida von TwinCab habe ich auch gesehen (siehe http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic.php?t=830), aber leider ist das Fahrzeug für mich zu klein (insbesondere was den Ankoven angeht) und außer diesem einen scheint es kein zweites gegeben zu haben. Habe damals auch mit dem hersteller gesprochen, aber da gab es Probleme mit der Bremsanlage und deshalb ist da leider nie etwas 'raus geworden. Aber genau das geht in Richtung meiner Vorstellungen...

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#15 Beitrag von hwk » Mo 25 Okt 2004 13:01

Hallo zusammen,

ein ähnliches Teil wird zur Zeit in EBAY angeboten. Hersteller: Vario
Aber bei Interesse beeilen, da die Auktion bald ausläuft.

Besten Gruß

HWK

Antworten