vom geländewagen zum wohnmobil??

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
lj80schlammsau

vom geländewagen zum wohnmobil??

#1 Beitrag von lj80schlammsau » Di 14 Sep 2004 20:31

hallo @all

habe da folgendes problem möchte meinen suzuki lj80 mit einem langen ramen vom sj410 ausrüssten und darauf eine alkoven kabine setzen.
nun meine fragen:
1. woher bekomme ich solch eine kabine?
2. wenn es diese nicht gibt woher bokomme ich das material um sie selbst zu bauen?
3. seit ihr so verückt und habt soetwas schon mal gemacht?

gruss stefan

www.lj80-freunde.de

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#2 Beitrag von Ragnhild » Di 14 Sep 2004 21:30

HalliHallo
wir sind hier alle etwas verrückt :twisted:
Im Ormocar-Katalog ist ein LJ mit GFK-Kabine und Alkoven drin
http://www.ormocar.de/
.




***

UweN
womobox-Spezialist
Beiträge: 216
Registriert: So 09 Nov 2003 17:03
Wohnort: Langenau, Bd-Wttbg

#3 Beitrag von UweN » Mi 15 Sep 2004 09:49

Hallo,

soviel ich weiß, hat Nordstar eine Kabine für den kleinen Suzuki Pickup.
Hab jedenfalls mal einen Bericht darüber im Offroad oder Geländewagenmagazin gelesen.

Gruß
Uwe
Endlich wieder bi-mobil

schlamsau

#4 Beitrag von schlamsau » Fr 17 Sep 2004 18:59

danke markus und uwe für die schnelle antwort! :D
aber unter der von markus´angegebenen adresse wird gebaut (leider) :?
bin aber im mom noch dabei einen 410er langramen aufzustöbern(am bessten mit der kompl. technik) und darauf dann aufzubauen.
suche der weil infomaterial über kabinenbau.

danke und gruss
stefan :lol:
www.lj80-freunde.de

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#5 Beitrag von hwk » Mo 20 Sep 2004 15:11

Hallo,

fragt doch mal bei MABU an, dort habe ich vor kurzere Zeit eine kleinere Kabine gesehen für einen Geländewagen.

Viel Glück

HWK

Gast

#6 Beitrag von Gast » Do 23 Sep 2004 22:14

Hallo Elljot

Grüß Dich hier :)
Um gleich zum Kern zu kommen:
Du hast eigentlich nur ein großes Problem, und das ist (wie so oft) das Gewicht.
Nur ist es bei Dir noch extremer als bei allen anderen hier.
Was hast Du nach dem Umbau auf 410-er Chassis Zuladung??
Ich schätze mal 350 oder 400 kg .
Das heißt aber auch, Deine fertige Kab darf höchstens 150 kg wiegen :roll:
Denn dann kommen dazu: Du und (vielleicht) deine Süsse, etwas Gepäck dazu macht gut 150 kg. In die Kab bisschen Futteralien, 20 l Wasser, kl. Gas oder Spirituskocher und Kleinkram, nochmal 50 kg.
Dann brauchst Du ne Matratze, Schlafsack od. Decken, Kissen ect., da kommen auch schon mal so 30 kg zusammen.
Und schon bist Du am Limit.
Dann ist auch nix mehr mit schlammferkelen :lol:
Also mußt Du die Kab abnehmbar machen. Dies geht aber wiederum nicht, weil das Equipment zum abnehmen alleine auch schon so an die 100 kg geht ( 4 Stützen und alle Befestigungen ect.)
Fazit: Du müsstest kucken, daß Deine Minikab nicht mehr als 100 kg auf die Waage bringt :shock: :shock: , dann könntest Du sie auch ohne technische Hilfsmittel wie Stützen zum hochbocken und drunterfahren, auf-und abladen :wink:
Also nach extrem leichten Material für die Kab suchen wie z.b. Honeycomp
o.ä.. Aber da Fragst Du besser die Spazialisten hier im Forum :lol:

ciao und halt uns auf dem Laufenden, wir sind alle sehr neugierig, wies weitergeht

Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

#7 Beitrag von Pick-Up Jo » Do 23 Sep 2004 22:18

omeiomeiomei :oops: :oops: net scho wieda
Gast war ich, tschuldigung
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

schlammsau

#8 Beitrag von schlammsau » Mi 29 Sep 2004 19:42

also dann doch lieber einen landy ramen mit technik und da dann eine lj karosse draufsetzen?
bringt von der zuladung auf jeden fall was :D
aber ich glaube da muss der lj breiter werden :roll:

gruss stefan

Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

Vielleiht doch ???

#9 Beitrag von Pick-Up Jo » Sa 02 Okt 2004 22:00

Hi, Erdferkel :lol:

Vielleicht geht´s doch !!
Wenn wir mal eine Mini-Kab nehmen, Größe ca. 1,5 m breit, Bodenlänge ca. 1,5 m, Alkovenlänge ca. 1 m, Höhe ca. 1,6 m (keine Stehhöhe, aber bequeme Sitzhöhe und ausreichend Höhe im Alkoven.
ergiebt ca. 20 qm Oberfläche bzw. Sandwichplattenmaterial.
Selbst bei den dünnsten Platten mit 30 mm kommst Du bei 7kg/qm schon auf ca. 140 kg Leergewicht, plus Winkel, Kleber, Beschläge, Fensterchen usw. usw. So bist Du selbst bei so einer Minikab ruckizucki bei 200 kg, aber ohne Einbauten !!!! und Wasser ect. :cry: :cry:

Also mußt Du von der herkömmlichen Bauweise abweichen und Dir andere Vorbilder suchen, die Du verkleinert übernehmen kannst.
ORC z.b. hatte mal (oder haben noch ???) sogenannte Flip-Packs im Katalog, das waren oder sind nichts anderes als Pick-Up-Hardtops mit aufklappbarem Deckel und Zeltbalg. Im Deckel das Bett. Die haben den Deckel nach vorne über das Dach und die Motorhaube aufgeklappt, extrem platzsparend :lol:, aber innen wahnsinnig viel Platz. Is halt leider kein festes Dach über´m Kopp :?

Sorry. daß mit grad nicht mehr dazu einfällt, aber lass einfach mal Deine Gedanken um jede Ecke rumkucken, vielleicht komm´ste doch auf was passendes :lol:

äääääh -vielleicht einer unserer Korephäen hier ??? :oops: :lol:

ciao
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#10 Beitrag von Ragnhild » Sa 02 Okt 2004 23:36

also dann doch lieber einen landy ramen mit technik und da dann eine lj karosse draufsetzen?
bringt von der zuladung auf jeden fall was
aber ich glaube da muss der lj breiter werden
Zuladung hab ich nun 1400kg. :lol: mal sehen wie weit ich komm, wenn die Kab steht und ausgebaut wird :roll:
Breit is der Landy auch nicht. Und so schief, wie die da alles zusammen gebastelt haben fällt ein LJ "Führerhaus" auch nicht mehr auf :twisted:
.




***

Antworten