Campingumfrage

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Gast

Campingumfrage

#1 Beitrag von Gast » Fr 20 Aug 2004 21:16

Liebe Gleichgesinnte!


Derzeit führen wir eine Studie durch, bei der wir Besitzer von Wohnmobilen suchen. Diese Teilnehmer müssen folgende Kriterien erfüllen.

Alter: 30 - 65 Jahre
Jeder Teilnehmer muss ein Wohnmobil besitzen, dass nicht älter als 6 Jahre ist und als Neufahrzeug gekauft wurde
Teilnehmer dürfen die Marke Ford nicht ablehnen
Teilnehmer müssen aus der gesellschaftlichen Mittelschicht stammen / keine Arbeiter
Keiner der Teilnehmer darf innerhalb der letzten 12 Monate an einer Marktforschungsstudie teilgenommen haben
Alle Teilnehmer müssen sich bereit erklären nach der Gruppendiskussion zu einem weiteren Interview zur Verfügung zu stehen


1. Kastenwagen /Campingbus
Beim Kastenwagen ist die Ausgangsbasis ein Transporter. Ausgestattet mit einer Wohneinrichtung wird der Kastenwagen, der auch gern Campingbus oder ausgebauter Kastenwagen genannt wird, auch für die Caravaner interessant.
Es gibt beim Kastenwagen zwei Gruppen: Auf der Grundfläche eines Pkw’s bieten die kompakten Varianten eine Wohneinrichtung mit Klappsitzbank, Tisch, Schränke sowie eine Küchenzeile mit Kühlschrank, Kocher und Spüle. Bei der zweiten Gruppe, die ca. 5,00 bis 5,50m misst, vergrößert in der Regel ein Hochdach den Wohnbereich. Ausreichend Platz ist hier in der Regel für eine Duscheinrichtung, für eine Toilette und ein komplettes Bad. Beide Reisemobile sind alltagstauglich und können den PKW ersetzen.
Der Kastenwagen hat üblicherweise 3-4 Sitze, ein klappbares oder festes Bett und zusätzlich ein kleineres ausklappbares Bett. Preisbereich: 29.000 bis 38.000 Euro.

2. Teilintegriertes Reisemobil
Während der Alkoven (s.u.) die Limousine unter den Reisemobilen ist, gilt der Teilintegrierte als das Coupé. Teilintegrierte besitzen einen breiten Aufbau mit geraden Wänden, eine rundum komplette Ausstattung mit vollwertiger Kochnische, Bad mit Warmwasseranlage, Toilette und Duscheinrichtung, Heizung, viele Schränke mit ausreichend Stauraum und Ablagemöglichkeiten sowie eine Sitzgruppe mit mindestens vier Plätzen.
Teilintegrierte haben üblicherweise 4 Schlafplätze. Ältere Paare und junge Familien bevorzugen häufig diese Art Reisemobil. Preisbereich: 35.000 bis 55.000 Euro.

3. Alkoven-Reisemobil
Zu Alkoven-Reisemobilen (kurz: Alkoven) greifen vor allem größere Familien und Reisende mit höheren Komfortansprüchen. Das Alkoven-Reisemobil unterscheidet sich vom Teilintegrierten durch den augenfälligen Aufbau mit einem Doppelbett über dem Fahrerhaus. Bei Kindern ist diese große Schlaffläche sehr beliebt. Der Begriff „Alkoven“ stammt übrigens aus dem Arabischen und bedeutet soviel wie Bettnische oder Nebenraum.
Alkoven-Reisemobile bieten Platz für 4-6 Personen. Preisbereich: 32.000 bis 60.000 Euro.



Alle Teilnehmer müssen eine Hausaufgabe anfertigen, zusätzlich

a) gehen Sie in eine 3-stündige Gruppendiskussion (in Leverkusen) hierbei erhalten die Teilnehmer ein Incentive von 120,-€
Termin voraussichtlich: 13.-17. September 2004

oder

b) drehen sie anhand eines Drehbuches einen kurzen Film über ihr Wohnmobil, hierfür erhält jeder Teilnehmer ein Incentive von 50,-€
Abgabetermin für das gedrehte Video: 31. August 2004

Optimal wäre es natürlich wenn ein Teilnehmer beides erfüllt, also ein Video dreht und an der Gruppendiskussion teilnimmt, dafür erhält er 150,-€.

Bei Interesse einfach eine mail an guidohenk@gmx.de

Benutzeravatar
Dirks Bimo
Experte
Beiträge: 53
Registriert: Mo 05 Jan 2004 18:48

#2 Beitrag von Dirks Bimo » Sa 21 Aug 2004 09:16

Da wird ja ganz schön Aufwendig gefragt.
Aber mal ne gegenfrage.

Wer ist den wir und wer will den Marktforschung betreiben ?

Gruß
Dirk

Benutzeravatar
KlauDa
womobox-Spezialist
Beiträge: 287
Registriert: Sa 01 Mai 2004 16:51
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von KlauDa » Sa 21 Aug 2004 10:19

Falls der Beitrag ein Gag sein soll, verstehe ich ihn nicht. Wohl nicht meine Art von Humor.
Falls ernst gemeint, für mich dreist bis unverschämt.
Zitat : „Teilnehmer müssen aus der gesellschaftlichen Mittelschicht stammen / keine Arbeiter“
Ich hoffe für den Verfasser, dass er sich ansonsten guter Gesundheit erfreut !
Gruss ; Klaus

Gast

#4 Beitrag von Gast » Sa 21 Aug 2004 11:05

Ich finde das Posting auch beleidigend.


Und ich mag keinen Ford !
Mit 150 Euro lockt Ihr, wer auch immer Ihr seid sowieso keinen aus dem
Wohnmobil.

Benutzeravatar
dm
womobox-Spezialist
Beiträge: 324
Registriert: Mi 19 Nov 2003 04:41
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

#5 Beitrag von dm » Sa 21 Aug 2004 14:47

Ich finde das Posting insgesamt sehr mekrwürdig, aber am nachdenklichsten stimmt mich, dass keine Angabe über den Verfasser dabei steht.

Merkwürdigkeiten:
- Uns werden die Womo Gattungen (Kasten/Alkoven/Teilintegr.) erklärt ! Danke, die Mehrzahl der hier im Forum postenden Leute kann sich selbst ein High-Tech Womo bauen. Jetzt wissen wir endlich, was wir uns da zusammengeschraubt haben.

- nur Mittelschicht, keine Arbeiter? Pfui, wer arbeitet denn auch noch in Deutschland?

- nur Leute, die auch Ford mögen? Das versteh ich echt nicht!

- Ein Womo gekauft? Hat hier eigentlich doch keiner! Gebaut -- ja!

- Alle Teilnehmer müssen eine Hausaufgabe anfertigen ! Habe ich in der Schule schon nicht getan!!! :D :D :D

- gehen Sie in eine 3-stündige Gruppendiskussion (in Leverkusen)
Ich soll von irgendwo in D nach Leverkusen fahren, da dann 3 Stunden Diskutieren? Für 120 Euro?
Lieber Gast! Kurz vorher hast du die Mittelschicht angesprochen! Es wird ja wohl niemand für unter 70 € die Stunde plus Anfahrt plus Spesen angereist kommen ! Macht bei mir eher so 500 €!
Aber es gibt noch eine Möglichkeit! Viiiieeel preiswerter ! Für 0 €!
Nennt sich Leerkabinentreffen!
Aber da kommen ggf. auch Arbeiter! Und diskutieren frechweg mit!

So jetzt hör ich auf, bevor mir noch mehr einfällt!

Benutzeravatar
TOSCH
womobox-Spezialist
Beiträge: 474
Registriert: So 11 Mai 2003 18:27
Wohnort: Ranstadt
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von TOSCH » Sa 21 Aug 2004 18:36

Kurz und gut:

Essen und Trinken klappt aber noch ???????

Benutzeravatar
frebeka
Experte
Beiträge: 169
Registriert: So 06 Jul 2003 17:23
Wohnort: Mitten in der Suedpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von frebeka » Sa 21 Aug 2004 19:13

Hallo,
gibt es wirklich niemand der da mitspielen will? :)

Ich gehör leider nicht zur Gattung, ich spar mir den rest. :D :D

PS: Wer soviel Zeit hat eine Frage reinzuhämmern, der muss doch in der Lage sein jetzt zu antworten!
Zuletzt geändert von frebeka am So 22 Aug 2004 19:13, insgesamt 2-mal geändert.
freundliche Gruesse aus der Suedpfalz

www.frebeka.de

microbil
frisch-dabei
Beiträge: 7
Registriert: Mi 21 Apr 2004 07:00
Wohnort: Antdorf

seltsame Umfrage

#8 Beitrag von microbil » Sa 21 Aug 2004 22:30

Hallo Guido Henk,
hast Dich wohl verlaufen? Wer für einen Kastenwagen oder Alkoven diese Summen hinlegt, selbst ausbaut und handwerkliches Geschick mitbringt, hat aber dann wirklich ein Gerät, das sich sehen lassen kann. Die könnten Deine Mittelschicht-Ford-ler in der Gruppendiskussion nur zum grübeln bringen. Probier`s doch mal bei der Caravan-Sendung in diesem Sportkanal. Dort glaube ich könntest Du Dein Klientel finden!
Nfug
Joe
mehr als nur ein Hardtop

Benutzeravatar
Questman
womobox-Guru
Beiträge: 1125
Registriert: Mi 19 Mai 2004 09:52
Wohnort: Hessen

Just google :-))

#9 Beitrag von Questman » Mo 23 Aug 2004 07:14

Guido Henk, oder doch nicht? Na ja, jedenfalls die E-Mail Adr. ist die gleiche.

Sein obiger Beitrag klingt irgendwie nach Kaffefahrt mit Verkaufsveranstaltung. :lol:
Sowas derartig "anonym" vom Stapel zu lassen bringt selten den gewünschten Zuspruch.
Manche lernen es spät, manche nie. :roll:
Grüße vom QM.

hasenzahn
Experte
Beiträge: 131
Registriert: So 15 Feb 2004 17:45
Wohnort: Erwitte

Ford

#10 Beitrag von hasenzahn » Mo 23 Aug 2004 09:30

Moin zusammen.

Jetzt hört doch mal auf, auf den armen Ford´s rumzuhacken. :cry: Traue mich ja mit meinem schon nigendswo mehr hin. Hab immer die Angst, ich könnte einen von euch treffen. :wink:

Es grüßt euch ein trauriger

hasenzahn

Gast

#11 Beitrag von Gast » Mo 23 Aug 2004 10:19

:D :D :D :D
Es ist ja nicht so, das keiner Ford sehen kann :D :D :D
Ich selber hatte 2 Transits gefahren und auch repariert, vor allem wegen
Letzterem mag ich ihn nicht. :D

Benutzeravatar
MB-Mobil
Experte
Beiträge: 71
Registriert: Do 11 Mär 2004 19:38
Wohnort: Plettenberg
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von MB-Mobil » Mo 23 Aug 2004 11:49

Ein Ford bringt Dich bis ans Ende der Welt - ein Mercedes bringt Dich auch wieder zurück. ;-)
Gruß
Hans-Jörg
[i][b][url=http://www.isuzudmax.de]Dodge RAM1500 4x4 Hemi[/url][/b][/i] (mit Nordstar ECO 200) seit 01/2010: [url=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/376921.html][img]http://images.spritmonitor.de/376921.png[/img][/url]

hasenzahn
Experte
Beiträge: 131
Registriert: So 15 Feb 2004 17:45
Wohnort: Erwitte

ende der Welt

#13 Beitrag von hasenzahn » Mo 23 Aug 2004 21:20

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, will man überhaupt zurück, wenn man erst mal da ist. :roll:

Da nimmt mir mein (US) Ford doch die Entscheidung ab, oder ??? :wink:

Hasenzahn

Gast

#14 Beitrag von Gast » Mo 23 Aug 2004 23:33

Die entscheidende Frage wäre: will man ünerhaupt zurück, egal womit....
Mir fällt es immer schwerer, zurückzuwollen. :D :D :D
Mein deutscher Bus "Made in Österreich" streubt sich auch schon:D :D :D

leer
Site Admin
Beiträge: 412
Registriert: So 16 Feb 2003 19:37

Gast?

#15 Beitrag von leer » Di 24 Aug 2004 10:31

Hm, hier hat der Guido Henkes gleich einige Punkte der (zugegeben bei womobox.de ungeschriebenen) Netiquette verletzt.

1. Anonyme Postings sind immer "fishy".
Wer ein ernsthaftes Interesse verfolgt loggt sich ein und hat einen Usernamen. Immerhin hat er eine Email-Adresse verwandt, aus dem der Name ersichtlich ist. So hilft Google rauszufinden, dass Guido Henkes schon mal einen doppelten Unterkieferbruch hatte. Vielleicht hat er den von einem "Arbeiter" bekommen, der keine Fords mag. Seitdem macht er nur noch Umfragen für Ford-Liebhaber. Und nur noch in der Mittelschicht. Weil's sicherer ist.

2. Bei womobox.de denkt niemand in Klassen.
Zumindest sehe ich das so. Spaß an Freizeitmobilen hängt nicht vom Geldbeutel ab, sondern von der Einstellung. Natürlich braucht man das nötige Kleingeld, aber ein alter Westfalia Club Joker tut's da genauso wie ein umgebauter Adventure-Unimog. Solche "Umfragen" sind hier fehl am Platz.

3. Wir blicken hinter die Kulissen.
Wenn es um's Thema geht, wird hier jeder immer den genauen Hintergrund erfahren. Nur so ist zielgerichtetes Helfen möglich.
Anders gesagt: Wer steckt denn nun dahinter? Was passiert mit den Filmen, Meinungen und "Aufsätzen"? Mal ganz davon abgesehen, dass die Bezahlung je nach Wohnort u.U. nicht einmal die Benzinkosten decken würde. Wir sind zwar irgendwie alle Enthusiasten, aber irgendwo hört's doch auf.

Guido Henkes, Du kannst das ganze vielleicht aufklären:
1. In dem Du klipp und klar erklärst, was mit den gesammelten Werken passiert.
2. Du Den Auftraggeber nennst. Wenn es sich zum Beispiel um eine Diplomarbeit handelt, sind sicherlich viele bereit, ganz kostenlos eine "Hausaufgabe" anzufertigen. Wenn aber Ford der Auftraggeber ist und offensichtlich ein großer Batzen bei einem dubiosen Zwischenhändler "liegenbleibt", sollte man sich eher zurückhalten.
3. Du Dir für solche Zwecke ein Profil anlegst und das auch nutzt.

Aber vielleicht ist's doch besser, Du fährst auf einen nahegelegenen Großcampingplatz und fragst die Opis in Feinrippunterhemden, die gerade ihre Sateliten-Anlage für ihren fünfwöchigen Urlaub ausrichten. Das sind keine Arbeiter und sie haben das nötige Kleingeld...

Antworten