NEUER STELLPLATZ IN MECKVOPO

Ihr seid auf einem schönen Stellplatz oder Campingplatz gewesen? Oder habt genau das Gegenteil gefunden?
Dann ist hier das richtige Forum, um es allen zu erzählen!
Antworten
Message
Autor
thomanu
Beiträge: 1
Registriert: Mi 21 Jul 2004 17:29

NEUER STELLPLATZ IN MECKVOPO

#1 Beitrag von thomanu » Mi 21 Jul 2004 17:35


Hallo,

wir sind in der Planung eines neuen Stellplatzes und möchten gern Eure Hilfe in Anspruch nehmen. Keine Angst nicht beim Bau. Sondern bei der Planung.

Wie sieht für Euch der ideale Stellplatz aus???
Was möchtet Ihr Besonderes?
Woran sollten wir unbedingt denken???

Es wäre toll, wenn wir viele Antworten bekommen und versprechen unser möglichstes zu tun, um die Wünsche umzusetzen.

Schon mal im voraus vielen Dank. :lol:

thomanu2002@yahoo.de

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Wunsch-Stellplatz

#2 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 22 Jul 2004 11:42

Hi, Thomanu,

guter Ansatz, vor Einrichtung eines Stellplatzes zu fragen!

Aaaaaaalso: ich gehöre zu denen, die einen ehr spartanisch ausgestatteten Stellplatz bevorzugen - Dusche und WC habe (hätte) ich selbst an Bord, und auch meine Batteriekapazität ermöglicht mir, ohne Stromanschluß auszukommen.
Sehr nett wäre eine Ver- und Entsorgungsstation irgendwo in der Nähe, und wenn man seinen Müll entsorgen könnte, wäre das auch nicht schlecht. Beides ist (für mich!) aber kein 'muß'.

Viel wichtiger ist mir ein ruhiges und sicheres Umfeld und eine Zufahrt, die auch bei schlechtem Wetter nicht die Zuhilfenahme eines Traktors erzwingt. Wenn der Stellplatz weit genug von bewohnten Gebieten entfernt ist, wäre eine Ecke, in der man ein Lagefeuer machen kann, ganz nett.

Ich versuche, hier in Bodenheim etwas ähnliches aufzuziehen; um den Stellplatz kostengünstig/kostenlos anbieten zu können, werden wir die Infrastruktur sehr sparsam halten - nur bei dem Müll sehe ich Probleme: ist keine Entsorgungsmöglichkeit vorhanden, wird zu häufig wild entsorgt. Ist eine vorhanden, landen dort erheblich Mengen von Müll - auch von Nichtwohnmobilisten. Beides bedeutet nennenswerte Kosten, die irgendwie wieder hereingeholt werden müssen...

Bis bald
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Gast

#3 Beitrag von Gast » Do 22 Jul 2004 11:48

Hallo Thomanu,

Dusche und WC sollte der Platz schon haben, nicht jeder bleibt nur an Bord seines Mobils, sondern viele trauen sich auch schon mal raus ...

Aber dafür bitte Verzicht auf typisch deutsche Parzellen: Wenn man sich so lange es geht hinstellen kann wie und wo man will, dann hat man vielleicht ein klein wenig so angenehme Verhältnisse wie z.B. in Finnland oder z.T. Schweden.

Viel Erfolg!

Hannes

Benutzeravatar
MB-Mobil
Experte
Beiträge: 71
Registriert: Do 11 Mär 2004 19:38
Wohnort: Plettenberg
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von MB-Mobil » Do 22 Jul 2004 13:29

Dann hier auch noch einmal:

Neuer Stellplatz in McPomm - find ich gut!
Was ich auf einem Stellplatz erwarte:
- nicht zu enge Einfahrt, damit man auch nachts noch Gefahrlos einfahren kann.
- Fester Untergrund, damit man sich auch mit schweren Geschossen nicht festfährt und dann den ortsansässigen Landwirt ordern muss
- Ver-/ Entsorgung wäre nicht schlecht, muss aber nicht (Strom braucht es nicht)
- angenehm wäre ein "sauberes" Sanitärhäuschen
- Ideal wäre ein Bäckerwagen, der morgens den Platz besucht
- Ganz wichtig: Der Preis muss günstig sein! Wenn ich 10 Euronen für nen Womo-Stellplatz zahlen soll, dann stelle ich mich in (D) lieber irgendwo hin!
Gruß
Hans-Jörg
[i][b][url=http://www.isuzudmax.de]Dodge RAM1500 4x4 Hemi[/url][/b][/i] (mit Nordstar ECO 200) seit 01/2010: [url=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/376921.html][img]http://images.spritmonitor.de/376921.png[/img][/url]

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#5 Beitrag von hwk » Fr 23 Jul 2004 15:49

Hallo zusammen,

hier unser Senf zu dem Projekt:

Super Idee !!

der Stellplatz sollte:

* möglichst ruhig und geschützt gelegen sein
* möglichst zentral zum Ort / Strand / Sehenswürdigkeit etc sein
* nicht so eng bemessen sein, dass man mit der Aufbautür seinem
Nachbarn direkt eine Delle ins Womo haut
* auch bei Nacht noch anfahrbar sein
* eine Einfahrt haben nicht zu schmal ist (Rangieren bei Nacht kommt
nicht gut :x )
* einen festen Untergrund haben
* Ver- und Entsorgung haben (Strom nicht erforderlich)
* einen Automaten zum Bezahlen der Platzgebühr und der Ver- und
Entsorgung haben


Besten Gruß

HWK

P.S. und wo soll der Platz denn sein ?

wolfgang d.

#6 Beitrag von wolfgang d. » Fr 23 Jul 2004 23:18

Auch ich brauche -wenn überhaupt :-) - nichts außer der Stellmöglichkeit an sich. Wie viele hier auch. Wer uns als Publikum will, der ist zwar sehr sympathisch, wird aber bald pleite sein. Auch dann, wenn die an unsere "Anforderungen" angepasste Investition in die Infrastruktur eines solchen Platzes überschaubar gehalten werden kann. Nennenswerte Umsätze lassen sich mit dieser Spezies von "REISEmobilisten"“ nun mal nicht generieren. Es sind nur Wenige. Umsatzträger sind da doch mehr die Wohnwagen auf 4 Rädern, (meist Fiats, die sich gerne festfahren -also bitte feste Decke), deren Besatzungen Zug zum Rudel haben, sich gerne in Clubs organisieren, das Campingsplatzfeeling lieben und Stellplätze schon heute zu 99% belegen. Sie findet man in Massen auf http://www.camperfreunde.com. Ich würde dort mal nachfragen.
Viel Erfolg
wolfgang d.

Gast

#7 Beitrag von Gast » Sa 24 Jul 2004 11:50

Ich befürchte, Wolfgang,
da hast du absolut Recht ... :roll: :(

Hannes

Joe

#8 Beitrag von Joe » Sa 24 Jul 2004 18:58

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 03:47, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

#9 Beitrag von Gast » Sa 24 Jul 2004 22:09

- Bei mehr als EUR 5,- werde ich schon sehr kritisch
Das war, glaub ich, genau das, was Wolfgang meinte ...

Hannes

Wolfgang
Experte
Beiträge: 80
Registriert: Mi 30 Apr 2003 12:49

#10 Beitrag von Wolfgang » Sa 24 Jul 2004 23:25

Genau Hannes: Je höher der Preis, je mehr wird geboten und der Quasi-Campingplatz ist dann nicht mehr weit. Aber: Jeder wie er mag, Stellplätze dieser Art sind absolut ok. Ich muss da ja nicht hin. Und die, die sich da einfinden, die fühlen sich dort wohl. Ist doch was – nur eben nicht für mich und vielleicht auch nicht für Dich und und und.
Die freien Stellmöglichkeiten an Seen, Flüssen, in den Bergen, in den Wäldern … und auch in den Städten werden rasant weniger. Das WARUM kennen wir. Ich meine hier könnten komfortabel ausgestattete Stellplätze durchaus in unserem Sinne wirken. Denn: Je mehr Stellplätze sich anbieten, je mehr ziehen sie auch diejenigen an und von draußen ab, die mit dem Angebot eben des "freien Stehens" weniger etwas anfangen können – zahm ausgedrückt. Vielleicht kommt eines Tages dann erneut eine Zeit, in der man sich wieder in ein schönes, ein ruhiges Eckchen verdrücken kann, unauffällig und niemanden belastend (auch die Natur nicht). Das hätte doch was. :-)
In diesem Sinne - stattet Euren Platz so aus, dass das Geschäft nur so brummt. Ich würde so gerne mal wieder auf dem Darß im Wald am Meer oder auf Zingst direkt hinter (oder sogar wieder auf) dem Deich stehen. :-)
wolfgang d.
(Verdrücken wie vor Jahren kann man sich auch heute noch, es wird aber zunehmend stressiger)

leer
Site Admin
Beiträge: 412
Registriert: So 16 Feb 2003 19:37

Bestes Beispiel: Fall bei Hinterriß

#11 Beitrag von leer » Do 29 Jul 2004 16:23

Ist eine ganze Ecke von MVP entfernt. Aber ein wirklich gutes Beispiel ist für mich der Stellplatz in Fall am Sylvensteinspeicher in Oberbayern (nähe Karwendel). Der Platz ist mitten im Wald, "wildes Stellen" ist möglich, es gibt ein kleines Sanitärhäuschen und wenn ich mich recht erinnere ist das ganze umsonst. Die Gemeinde macht das, da die Camper sonst überall rumstehen.
Um Geld damit zu verdienen machst Du das nicht, oder? Denn zumindest ich bin nicht bereit, für so einen Platz zu zahlen. Dann gehe ich lieber auf einen abgeschlossenen Campingplatz, zahle etwas mehr aber habe eine perfekte Infrastruktur. Frei stehen ist in diesem Teil Bayerns schwierig, dafür gibt's einfach zu viele Feinripp-Wohnmobilisten, die sich zwischen Juli und August hier ausbreiten... An den schönen Stellen ist frei stehen verboten.

BTW: Vielleicht müsste ich doch mal nach MVP :-) Bei den vielen Seen...

Benutzeravatar
MB-Mobil
Experte
Beiträge: 71
Registriert: Do 11 Mär 2004 19:38
Wohnort: Plettenberg
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von MB-Mobil » Fr 30 Jul 2004 08:17

Nun, Ich bin schon bereit, einen gewissen Betrag zu zahlen, wenn mir dafür auch eine Leistung geboten wird. Nicht bereit bin ich, wenn ich lediglcih für einen Parkplatz zahlen soll, der keine weiteren Leistungen bietet. Also wenn ein (sauberes!) Sanitärhäuschen verfügbar ist, evt. noch eine Ver-/Entsorgung vorhanden ist, dann zahle ich auch dafür. Meine Grenze bei Stellplätzen liegt dann aber irgendwo bei 5 Euronen. Darüber stelle ich mich an eine Stelle, die mir gefällt.
Wenn es NUR um das übernachten geht, dann suche ich mir gern ein freies Plätzchen in einer noblen Wohngegend. Beim einparken noch ein wenig krach machen, damit die Anwohner das mitbekommen. Dann hat man einen ruhigen und sicheren Schlaf, der durch beunruhigte Anwohner abgesichert ist ;-)
Gruß
Hans-Jörg
[i][b][url=http://www.isuzudmax.de]Dodge RAM1500 4x4 Hemi[/url][/b][/i] (mit Nordstar ECO 200) seit 01/2010: [url=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/376921.html][img]http://images.spritmonitor.de/376921.png[/img][/url]

Achim / LIP

Re: Bestes Beispiel: Fall bei Hinterriß

#13 Beitrag von Achim / LIP » So 01 Aug 2004 21:29

Aber ein wirklich gutes Beispiel ist für mich der Stellplatz in Fall am Sylvensteinspeicher in Oberbayern (nähe Karwendel). Der Platz ist mitten im Wald, "wildes Stellen" ist möglich, es gibt ein kleines Sanitärhäuschen und wenn ich mich recht erinnere ist das ganze umsonst. Die Gemeinde macht das, da die Camper sonst überall rumstehen.


Hallo,
dieser Platz ist für mich der schönste, dort bin ich ca. 5 mal im Jahr, aber er ist in Gefahr, es steht dort ein neues schönes Toilettenhaus, unmittelbar dahinter steht eine neue Entsorgungsstation, wo man für 1 € ! Entsorgen kann und Wasser holen, aber was machen einige Zeitgenossen, um den einen lächerlichen € zu sparen kippen sie ihr Lokus in das Toilettenhaus und holen Wasser mit dem Schlauch aus dem Fenster !!! und spricht man die Zeitgenossen darauf an, die Reaktion könnt ihr euch ja wohl vorstellen.

Ist das ein Wunder wenn dann solche Stellplätze geschlossen werden, zumal der Platz immer noch kostenlos ist.

Liebe Grüße Achim / LIP

Antworten