Kurzer Erfahrungsbericht Selbstbaukabine // jetzt Bilder !!

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

Kurzer Erfahrungsbericht Selbstbaukabine // jetzt Bilder !!

#1 Beitrag von Pick-Up Jo » So 18 Jul 2004 22:45

Hallo zusammen

inzwischen sind ein paar Wochen seit meinem Posting "Rohkabine für 2600,-- Eur" vergangen und es hat einige Fortschritte gegeben.
Eines vorneweg: Wenn man nur nach der Arbeit 1,2 oder 3 Stunden an der Box arbeiten kann und vielleicht Samstags auch mal 6 oder 7 Stunden, dann zieht sich so ein Bau ganz schön in die Länge.... :roll:

Mein bisheriges Fazit: Die von mir gewählte Bauweise erspart zwar einige Euros, ist aber wirklich nur Leuten zu empfehlen, die handwerklich gut drauf sind, improvisieren können und die nötige Werkzeugausstattung haben........ aber dann macht es richtig Spass jeden Tag daran zu werkeln und die Fortschritte, auch wenn sie jeden Tag klein sind, zu erleben. :D

Ich hoffe, daß sich Christianus nochmal für mich opfert, und ein paar Bilder reinstellt. :oops: :roll: Diese muss ich kaum mehr zusätzlich kommentieren, da sie beschriftet sind.

Die meisten Schwierigkeiten waren nicht handwerklicher Art, sondern erforderten manchmal etwas ungewöhnliche konstruktive Lösungen. Wie z.b. der Heckabschluß bzw. der Übergang des LT-Hochdaches zum Siebdruck-Unterteil, oder beim Einbau der großen Fenster der Ausgleich der im Hochdach vorhandenen, durchlaufenden Sicken. Die konstruktive Lösung der Eingangstüren-Frage (unten Drehtüre nach hinten, oben Klappe nach oben) ist erst im Gundsatz gelöst, die Dichtungs- und Verriegelungsfrage der Kombination Drehtüre/Klappe muß ich noch erarbeiten.

Der Innenausbau ist in vollem Gange und wird fast ausschließlich mit 15 mm Pappelsperrholz ausgeführt. Nur die Aussteifenden Seitenwände der Eingangstüre links und rechts davon sowie die Badtrennwand habe ich noch mit 15 mm Siebdruckplatten ausgeführt, wegen eventueller Feuchtigkeitsbelastung, man wies ja nie...

Wie auf den Fotos zu sehen (wenn sie denn kommen), sind die Seitenwände der Küche und des Schrankes, in dem sich der Kühlschrank befinden wird, ebenfalls raumhoch ausgeführt. Diese Schrankseitenwände werden ebenfalls komplett mit den Aussenwänden verklebt. Somit ergibt sich trotz des großen und leichten Hochdachs doch eine sehr stabile Zelle. Die zwischen diesen Wänden liegenden Wandflächen sind nicht mehr sehr groß und können problemlos isoliert und ausgekleidet werden.

Was den Hilfsrahmen anbelangt:Wie mit dem TÜV-Ingeneur vorher abgesprochen, eine 6-Punkt-Gummilagerung mit fester Verschraubung mit der Fahrerkabine. Mit angeschweißten Staukästen darunter (4 St.) und den Befestigungen für die el. ausfahrbare Doppel-Einstiegsstufe sowie li u. re je eine Stütze wegen der Wankneigung.

Anmerkung zum TÜV Nürtingen: Riesen Typ. kommt aus dem Maschienenbau und hat wirklich Ahnung und anscheinend auch ein Faible für Umbauten und Konstruktionen. Seine Worte: "" Das deutsche Zulassungsrecht giebt viel mehr her und lässt viel mehr zu, als die Leute denken"". Seine ersten Worte, als er das erste Mal meine noch provisorisch befestigte Konstruktion sah, waren ""Das sieht doch mal schon gar nicht schlecht aus". Das war vielleicht ein riesen Stein, der..... :lol: :lol: :lol: :lol:

Was das Sikaflex anbelangt: Da hab ich mich ganz schön verschätzt.
Ich brauchte im Ganzen ca. 70 !!!!! Kartuschen von dem Zeugs. Davon 6 Sika 252, der Rest 221. :twisted:

Die Isolierung untenrum im Bereich der Siebdruckplatten erfolgt mit PU-Platten, die mit Bodenbelags-Kleber verklebt wurden. Obenrum im GFK-Hochdachbereich wird Extrem-Isolator verarbeitet.

muss Schluß machen für heute
bis morgen :lol:

ciao :idea:
Zuletzt geändert von Pick-Up Jo am So 25 Jul 2004 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#2 Beitrag von Ragnhild » So 18 Jul 2004 23:36

Puuuhh, da steht mir ja noch was bevor :P freu mich schon :twisted:
Ist doch toll, wie du schreibst, das sich was tut und man den Fortschritt merkt.
.




***

Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

#3 Beitrag von Pick-Up Jo » Mo 19 Jul 2004 22:04

Hi und guten Abend, da bin ich wieder.

Woll´n wir mal die Bau-Kurzbeschreibung zuende bringen:

Wie gesagt, das gesamte Oberteil bzw. Hochdach wird mit Extrem-Isolator isoliert. Damit kann man auch sehr gut die Übergänge der Sicken im Hochdach ausgleichen. Über diese Isolierung kommt sozusagen als "Verkleidung" ebenfalls Extrem-Isol. in der Stärke 10 mm, allerdings überziehe ich diese letzte "Schicht" mit Kunstleder in aufeinander abgestimmten Farben. Somit habe ich im gesamten Hochdachbereich keine einzige feste bzw. starre Verkleidung.

Technik: im Küchenschränkchen Frischwassertanks 2 x 43 L = 86 L Gesamt. Müsste reichen, wenn man nicht gerade auf Afrikatour geht. Daneben sitzt die Pumpe, obendrauf ein 2-flamm-Gaskocher mit Spülbecken. Küche ist auf der Beifahrerseite. Gegenüber auf der Fahrerseite befindet sich der Hochschrank mit Kühlschrank und der gesamten Elektrik darunter. Besonderheit: Der Kühlschrank ist ein normaler, kleinerer Haushaltskühlschrank mit ca. 120 L Inhalt. Die 220V bekommt er über einen kleinen Wechselrichter. Mal sehen, wie sich diese Kombination im WOMO bewährt (oder nicht).
Der Abwassertank ist unterflur in den Fahrzeugrahmen eingehängt in eine isolierte Siebdruckplattenkiste. Heizung Truma C3402 in der Einzelsitzbank. Gas 2 x 5 kg in der Doppelsitzbank. Ihr seht, das ganze gibt einen reinrassigen 3-Sitzer für die Kleinfamilie.
Das Reserverad mußte dem Abwassertank weichen und sitzt nun Off-Road-gemäß hinten an der Kabine. Darüber Fahrradträger für 3 Fahrräder. Hinten noch eine Klappleiter, um an die Gepäckwanne oben zu gelangen.
Eingeplant und auch schon ersteigert bei 3...2...1.. ist auch eine Solaranlage mit 80 Wp. Doch die ist seit Wochen überfällig und ich weiß nicht, wann ich die endlich kriege.
Weil man wegen dem extrem langen Alkoven wenig Sicht nach vorne-oben hat, habe ich auf dem Dach eine zweite Kamera installiert, die nach vorne "sieht" und mir (hoffentlich) Ampeln, Verkehrszeichen, aber auch (ebenfalls hoffentlich) rechtzeitig mangelnde Durchfahrtshöhen und sonstige Hindernisse anzeigt.
... und dann sollte ich auch noch die ganze Kiste aufs Auto verpflanzen, mit Durchstieg(-Kriech) ins Fahrerhaus.
puuuh, noch ne Menge offene Arbeit. :lol: :lol:
Ich halte Euch weiter auf dem laufenden, wenns geht, mit Bildern

Chiao für heute

@ Ragnhild
und was glaubst Du, wie gespannt ich auf Deine Postings bin, wenn bei Dir mal los geht! :wink:
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

Bilder

#4 Beitrag von Pick-Up Jo » So 25 Jul 2004 19:00

Hi zusammen

wie versprochen, die Bilder über den derzeitigen Bau- und Ausbauzustand meiner Kab.
Nochmals vielen Dank an Wolfgang, der mir diese Bilder ins Netz gestellt hat.

<img src="http://www.die-clemens-seite.de/lkf/WoM ... ndriss.jpg" width=567>

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich hoffe, die Bilder ergänzen meinen bisherigen Bericht insoweit, daß man sich nun einen mehr oder weniger umfassenden Gesamteindruck machen kann.

chiao, bis dann
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Antworten