geruch beim porta potti?

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
tommy
Junior
Beiträge: 42
Registriert: Di 11 Mai 2004 23:03

geruch beim porta potti?

#1 Beitrag von tommy » Di 06 Jul 2004 00:47

ich wollte mir ein porta potti kaufen, denke an das 165 oder 365. da ich aber einen selbstausgebauten t3 habe, würde die toilette mit im fahrgastraum stehen. ist sie wirklich geruchlos?

achja, und ist eine füllstandsanzeige notwendig, oder würde auch die ohne reichen?

danke schonmal.

Benutzeravatar
Frank H
Junior
Beiträge: 32
Registriert: Mo 01 Dez 2003 10:38
Wohnort: 49324 Melle
Kontaktdaten:

Porta Potti

#2 Beitrag von Frank H » Di 06 Jul 2004 07:51

Guten Morgen Tommy,

das mit dem Geruch ist relativ. Ich fahre auch einen VW Bus und habe seit einigen Jahren immer ein Mobil-Klo dabei. Wenn Du in den Fäkalientank etwas Zusatz gibst(z.B. Aqua Kem green), dann unterbindet das die Geruchsbildung und fördert die Zersetzung. Sparsam dosiert ist das, denke ich, ein guter Kompromiss zwischen Umweltbelastung und Komfortgewinn. Wenn Du im Sommer im Warmen unterwegs bist kann es aber eher vorkommen, dass es aus der "Schüssel" riecht, wenn man die nicht gut sauber hält oder ordentlich spült. Da bildet sich schnell etwas Urinstein und der riecht dann - nicht schlimm, aber immerhin etwas.
Der Tank ist eigentlich hermetisch abgeriegelt, daher sollte es daraus eigentlich nicht riechen. Wichtig ist regelmäßiges Entleeren und nicht am Spülwasser sparen, den je dicker das Zeugs im Tank des eher haftet es irgendwo und lässt sich schwerer Entleeren.
Zu guter Letzt das Thema Füllstandsanzeige:
Ich bin der Meinung, dass sie absolut überflüssig ist:
1. zeigt sie nicht sehr genau an, so daß man, wenn es knapp wird und man trotzdem muß, wohl eh in den Tank schaut ob's noch geht und
2. das ohnehin der beste Weg ist, den Füllstand genau zu bestimmen. Bei jedem Spülen empfielt es sich nachzusehen, ob das Klopapier vollständig weggespült ist und, siehe oben, ob die Schüssel sauber ist.

Wozu ich dir dennoch raten kann:
Nimm ein Potti mit größerem Tank. Ich habe ein Campa Potti mit 12 l Tank und das ist, wenn man zu zweit ein paar Tage unabhängig sein will zu knapp. Also lieber etwas größer und dann leeren auch wenn der "Pott" noch nicht voll ist.
Viele Grüße,
Frank

Benutzeravatar
tommy
Junior
Beiträge: 42
Registriert: Di 11 Mai 2004 23:03

#3 Beitrag von tommy » Di 06 Jul 2004 10:57

besten dank, du hast mir geholfen. dann werde ich das porta potti 165 nehmen, das hat 15l frischwasser, und 21l abwasser. und ist ohne füllstandsanzeige.
muss mal sehen, was als "klobürste" herhalten kann. oder ist da eine dabei, bzw. ein fach im potti für ne bürste?

nochmal besten dank

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#4 Beitrag von Ragnhild » Di 06 Jul 2004 22:39

Kann dir auch versichern, das die dinger auch noch nach sechs Jahren Geruchsdicht sind :lol: Mußte den Extremtest mal machen, und da kamm mir was, was oben auf dem Schieber lag auf Grund des herschenden Überdruckes im PortaPottiTank, auf Grund einer starken Höhenänderung (2800m), entgegen. :oops: Also: Geruchs und Druckdicht. Vor dem Benutzen Druckausgleich machen :wink:

Die Klobürste haben wir noch nie gebraucht. Wenn du vorher drei/vier Blätter Klopapier reinlegst, dann brauchst du hinterher keine Bürste. Genauso wenig wie den integrierten Wassertank. Spülen geht weit ab von allem auch mit Grauwasser.

So viel zum Thema :twisted:
.




***

Antworten