Sikaflex 221 oder 252 zum Kleben???

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Ingo_H

Sikaflex 221 oder 252 zum Kleben???

#1 Beitrag von Ingo_H » Fr 25 Jun 2004 08:00

Hallo,

ich suche gerade einen geeigneten Kleber für den WoMO-ausbau und
frage mich warum Reimo für das Einkleben der Verstärkung bei dem
Klappdach SikaFlex 221 angibt.
Wenn ich auf der im Forum genannten Seite von C.Kröger die technischen
Daten von SikaFlex 221 und 252 vergleiche würde ich wegen der höheren
Festigkeit doch das 252 bevorzugen.
Ist diese technische Info von Reimo genausoschlecht wie der Service?
Bei so etwas sind sie doch eigentlich in der Haftung?

Wer kann mir weiterhelfen? Danke!

Ingo

hwk
womobox-Guru
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 01 Mai 2004 17:23
Wohnort: Wuppertal

#2 Beitrag von hwk » Fr 25 Jun 2004 10:06

Hallo Ingo,

betrachtet man nur die Festigkeit, so ist das 252 deutlich überlegen (ca. Faktor 2 m.W. nach). Was aber der Vorteil des 221 ist, ist die Elastizität. Hier liegt das 221 deutlich vor dem 252. Das wird aus meiner Sicht auch der grund sein, da dann eventuelle Bewegungen in der Verklebung besser abgefangen werden können. Berechnet man mal die Klebefläche, so sind wir eh jenseits von Gut und Böse. Man kann dans gesamte Fahrzeug daranhängen, ohne das was passiert.

Ein Vorteil birngt auch das 221 mit: man kann es etwas einfacher entfernen als das 252, wenn auch nur mit Mühe und einer Portion Vorsicht.

Besten Gruß

HWK

Benutzeravatar
dm
womobox-Spezialist
Beiträge: 324
Registriert: Mi 19 Nov 2003 04:41
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

#3 Beitrag von dm » Fr 25 Jun 2004 15:16

Wenn du normal etwas kleben willst, reicht 221 vollkommen aus. Erst wenn die Last recht hoch und die Fläche klein ist solltest du 252 nehmen.
Eigene praktische Erfahrung: Solaranlage auf Aluwinkel geschraubt, diesen mit Sika 221 aufs Dach geklebt . Klebefläche: 4 Streifen je 2 cm breit und 20 cm lang.
Diese Solaranlage wollte ich dann wieder abbauen. Probehalber kräftig ziehen brachte erwartungsgemäß gar nichts.
Nachdem ich zwei diesen Klebestreifen mit Hammer und einem angeschliffenen Spachtel durchtrennt hatte, wollte ich die Solaranlge zur Seite kippen. Ging nicht. Auch an nur einem dieser Klebestreifen hatte ich den Eindruck das Paneel durchzubrechen, bevor der Kleber reißt.
dm

Benutzeravatar
Marco
womobox-Spezialist
Beiträge: 218
Registriert: So 20 Jul 2003 10:47
Wohnort: 93444 Kötzting

#4 Beitrag von Marco » Sa 26 Jun 2004 10:15

Hallo,
alles bisher geschriebene ist richtig. Mir wurde erklärt das der erste zum Abdichten ist und der andere zum kleben.
Hab aber auch die Erfahrung gemacht das die angebliche Dichtmasse nichts mehr loslässt.
Meine Kabine habe ich mit 252 geklebt. Ein Fenster mit dem angeblichen Dichtmittel- Ich hoffe das ich das nie ausbauen muss.
Gruß
Marco

Gast

#5 Beitrag von Gast » Sa 26 Jun 2004 10:58

Das wünsche ich Dir auch :D :D :D
Für Fenster/Türen/Dachluken usw. nimmt man Dekalin oder vergleichbares.

Benutzeravatar
Marco
womobox-Spezialist
Beiträge: 218
Registriert: So 20 Jul 2003 10:47
Wohnort: 93444 Kötzting

#6 Beitrag von Marco » Sa 26 Jun 2004 13:03

Hallo christianus,
da hast Du Recht. Hab ich dann auch gemacht. Aber man muss erst eine Kabine bauen, denn dann kommen die Erfahrungen. Oder man lernt von den anderen. So wie mit der beschriebenen Solaranlage!
Gruß
Marco

Gast

#7 Beitrag von Gast » Sa 26 Jun 2004 13:16

Hallo Marco
Für den Fall der Fälle, eine Maschine von Fein "Multimaster" bekommt man bei e-bay um die 120 € damit kann man wunderbar unter den Rahmen und das Sika wieder wegschneiden. Ich benutzte diese Maschine auch um Hochdächer wieder von den Autos zu befreien und auch sonst ist das Teil sehr vielseitig zu gebrauchen.
Ist billiger als ein neues Fenster :D :D :D
Gruß Christian

Benutzeravatar
Marco
womobox-Spezialist
Beiträge: 218
Registriert: So 20 Jul 2003 10:47
Wohnort: 93444 Kötzting

#8 Beitrag von Marco » Sa 26 Jun 2004 13:26

Hallo Christian,
hast schon wieder Recht. Hab ich mir gekauft bevor ich Kabine baute.
Die ganze Kabine habe ich nur mit diesem Gerät bearbeitet.
Möchte ich auch nicht mehr missen.
In der Zwischenzeit ist das Sägeblatt nur noch sehr SCHMAL. Hab ich schon zerbrochen. Aber SUPER!
Vor allem geht das aussägen von Türen prima.

Ich möchte aber auch mit der Maschine den Fensterrahmen nie wieder ausbauen.

Bevor ich dem Sika traute habe ich zwei Platten mit Sika verklebt. rechts und links einen Haken und mit zwei Seilen mit jeweils einem Auto verbunden. Nicht zu glauben das Abschlepp-Seil ist gerissen und Sika hält!

Hoffentlich auch meine Kabine noch länger!
Ciao
Marco

Antworten