Thetford C200 CS

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
AndreasU1300
Experte
Beiträge: 64
Registriert: So 16 Nov 2003 18:11
Wohnort: Holzminden
Kontaktdaten:

Thetford C200 CS

#1 Beitrag von AndreasU1300 » So 06 Jun 2004 20:21

Hallo

Ich habe ein Thetford C 200 CS (neu) :D eingebaut, da es sich um das Modell ohne Spülwassertank handelt habe ich oberhalb der Toilette einen Wasserbehälter montiert. Eine Pumpe dazwischen und über den Schalter an der Toilette geschaltet.
Nun kommt mein Problem, das in der Toilette eingebaute Magnetventil lässt den Tank leerlaufen. :(
Die Pumpe läuft sowie sie angesteuert wird und hört auch nach loslassen des Schalters wieder auf aber dann tritt o. g. Problem auf.
Hat jemand eine Lösung für das Problem ? Darf der Tank nicht höher als die Toilette montiert sein?
Bei Anschluß an die "normale" Wasserversorgung würde bei undichtem Magnetventil ja die Pumpe auch ständig nachpumpen und so den Hauptwassertank leeren.

Gruß Andreas

Gast

#2 Beitrag von Gast » So 06 Jun 2004 20:37

Hallo
Es wäre interessant zu wissen was das für eine Pume das ist.
Normalerweise werden solche Pumpen und Tanks unten montiert, dann kann das nicht geschehen, so aber (ich vermute jetzt mal das es sich um eine Membranpumpe oder Zahnradpumpe handelt, leert sich der Wasserbehälter durch Schwerkraft.
Wenn Du nicht umbauen willst/kannst, könntest Du noch ein elektromagnetisches Ventil paralell zur Pumpe einbauen, stromlos wird die Wasserleitung geschlossen.

Benutzeravatar
AndreasU1300
Experte
Beiträge: 64
Registriert: So 16 Nov 2003 18:11
Wohnort: Holzminden
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von AndreasU1300 » So 06 Jun 2004 22:00

Hallo Christianus

Es handelt sich um eine Zahnradpumpe. Die Idee mit dem zusätzlichen Magnetventil ist mir auch schon in den Sinn gekommen.
Was aber macht das in der Toilette eingebaute Magnetventil? Das sollte doch in der Lage sein das Wasser trotz oben liegendem Tank abzusperren. Das muß es doch auch bei einer Druckwasseranlage.

Gruß Andreas

Gast

#4 Beitrag von Gast » So 06 Jun 2004 22:12

Hi Andreas
Richtig, so weit habe ich ja gar nicht gedacht (ich geh seit 30 Jahren mit einem Klappspaten in den Wald :D )
Das Teil ist ja für die Druckwasserversorgung gebaut, das Ventil sollte schließen, vermutlich ist das defekt und schließt nicht richtig, auf alle Fälle eine Garantiesache.

Gast

#5 Beitrag von Gast » Mo 07 Jun 2004 00:10

Ich glaube nicht, dass die Pumpe das Problem ist. Auch das Magnetventil muss nicht unbedingt defekt sein.
Ich denke eher, das Problem liegt gerade in dem Umstand, dass das Magnetventil für eine Druckanlage gedacht ist.
Solche Ventile benötigen zum einwandfreien Schliessen einen gewissen Differenzdruck, der im vorliegenden Fall fehlt bzw nicht ausreicht. Ausserdem ist die Einbaulage der Magnetspule von Bedeutung ( senkrecht stehend ...)
Ein Austausch gegen ein zwangsgesteuertes Magnetventil sollte Abhilfe bringen ( der Anbieter der Toilette müsste Auskunft geben können ).

Benutzeravatar
KlauDa
womobox-Spezialist
Beiträge: 287
Registriert: Sa 01 Mai 2004 16:51
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von KlauDa » Mo 07 Jun 2004 00:11

Gast war ich - Login vergessen.
Die Beachtung der Einbaulage bezieht sich übrigens nur auf ein Ventil mit Zwangssteuerung.
Zuletzt geändert von KlauDa am Fr 11 Jun 2004 12:47, insgesamt 2-mal geändert.
Gruss ; Klaus

Benutzeravatar
AndreasU1300
Experte
Beiträge: 64
Registriert: So 16 Nov 2003 18:11
Wohnort: Holzminden
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von AndreasU1300 » Do 10 Jun 2004 23:47

Hallo Klaus

Das war eine gute Idee das der Druck eventuell nicht ausreicht um das Ventil zu schließen.
Ich habe dem Händler eine Nachricht geschickt und bekomme ein neues Ventil, auf Garantie.
Wenn das Problem dann immer noch besteht werde ich über den Einbau eines zwangsgesteuerten Ventils nicht herumkommen.

Gruß Andreas

Benutzeravatar
KlauDa
womobox-Spezialist
Beiträge: 287
Registriert: Sa 01 Mai 2004 16:51
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von KlauDa » Fr 11 Jun 2004 12:52

Nachtrag : Info-Link http://www.buerkert.de/de/389.html http://www.danfoss-waermeautomatik.de/D ... EV250B.pdf
Das Danfoss EV250B benutze ich selbst ( Auslauf Abwassertank )
Gruss ; Klaus

Benutzeravatar
AndreasU1300
Experte
Beiträge: 64
Registriert: So 16 Nov 2003 18:11
Wohnort: Holzminden
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von AndreasU1300 » Di 22 Jun 2004 20:53

Hallo

Danke für alle Antworten.
Das Magnetventil war tatsächlich defekt. Habe am Wochenende ein neues auf Garantie bekommen, eingebaut und siehe die Technik funzt.

Gruß Andreas

Antworten