Kühlschrank

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

Kühlschrank

#1 Beitrag von Pick-Up Jo » Sa 27 Mär 2004 17:49

Hallo und weiter gehts

Womo-Kühlschränke sind unbestritten teuer. Für mich kommt nur ein Kompressorkühlschrank in Frage. Und die kosten nun mal so ab ca. 700 Euro.
Frage: Ein kleiner (ca. 80-100l) Haushaltskühlschrank (ca. 200 Euro) plus ein kleiner Wechselrichter ( 100 Watt Leistung, ca. 50 Euro), funktioniert dies auch im Womo, auch auf Dauer und der permanenten Rüttelbelastung? :?

Danke und chiao
Pick-Up Jo
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Benutzeravatar
achim
Experte
Beiträge: 123
Registriert: Mi 30 Apr 2003 21:06
Wohnort: Hamburg

#2 Beitrag von achim » Sa 27 Mär 2004 18:40

Hallo Jo,
um ganz kurz Deine Frage zu beantworten.
möglich ist immer alles, kommt nur darauf an welche Mittel
ich bereit bin einzusetzen.

So einfach mal eben, wie Du es beschreibst,
nein so einfach geht das nicht nicht!

Ein Kompressor benötigt mindestens den 7fachen Anlaufstrom.
dementsprechend muss der Wechselrichter ausgelegt sein.

Auch ist es für den Kühlschrank (Kompressor) tödlich wenn
er zuwenig Strom bekommt.
Das Ergebnis ist dann nach kürzester Zeit, das Du einen neuen
Kompressor benötigst.
Gruß vom achim

Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

#3 Beitrag von Pick-Up Jo » Sa 27 Mär 2004 21:12

Hi, Achim

-und wenn nun der Wechselrichter (Sinus-) eine Leistung von 300 W Dauer und 1000 W Kurzzeit-Belastung hätte? (Wird ebenfalls für ca. 50 Euro bei Ebay angeboten). Wäre dies das einzige Problem, oder haben die "Haushalts-Kühlschränke" andere technische Details wie die Womo-Teile?? Sind doch beides Kompressor-Kühlaggregate, oder ??? (Die Absorber-Womo-Kühlschränke mit 12/220/Gas lassen wir mal weg).

Danke und chiao
Jo
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Axel
frisch-dabei
Beiträge: 11
Registriert: So 01 Feb 2004 14:12

#4 Beitrag von Axel » Sa 27 Mär 2004 22:21

--------------
Zuletzt geändert von Axel am Sa 05 Jun 2004 08:56, insgesamt 1-mal geändert.

Joe

#5 Beitrag von Joe » Sa 27 Mär 2004 23:33

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 03:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Marco
womobox-Spezialist
Beiträge: 218
Registriert: So 20 Jul 2003 10:47
Wohnort: 93444 Kötzting

#6 Beitrag von Marco » So 28 Mär 2004 05:41

Hallo Jo,
alles andere wurde schon gesagt..........

Der benötigte Wechselrichter saugt so viel Strom aus der Batterie, dass ich mir das überlegen würde.

Im Solarbetrieb benötigt man wenigstens zwei Module mit ordentlicher Leistung.

Und das letzte Argument...........
Der Wechselrichter mit der entsprechenden Leistung kostet viel Geld!

Nun wünsche ich Dir ein klaren Kopf zum überlegen!

Ciao
Marco

Gast

#7 Beitrag von Gast » So 28 Mär 2004 09:02

Joe hat geschrieben:Hallo Jo,

wegen der Rüttelei mach dir keine Sorgen. Habe selber einen Haushaltskühlschrank eingebaut und betreibe den mit 230V (allerdings kann ich 5,5 kW Dauerlast und 11 kW Spitzenlast).

Wenn du ebenso wie ich auf ganz sicher gehen willst: Bei Quelle, Media Markt und wahrscheinlich anderen auch gibt es eine Garantieverlängerung auf z. B. 4 Jahre. Wie sollen die nachweisen, dass das im fahrenden Fahrzeug verreckt ist? :wink:
Wenn z.B. der Außenhautverdampfer nur noch lose an den Befestigungen hängt und das Gehäusesich langsam in seine Einzelteile zerlegt, wird wohl keiner mehr ernsthaft behaupten können das dieses Gerät nur in der Küche eines Hauses rumgestanden hat :roll:.

Axel

Axel
frisch-dabei
Beiträge: 11
Registriert: So 01 Feb 2004 14:12

#8 Beitrag von Axel » So 28 Mär 2004 09:05

------------
Zuletzt geändert von Axel am Sa 05 Jun 2004 08:57, insgesamt 1-mal geändert.

Joe

#9 Beitrag von Joe » So 28 Mär 2004 09:31

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 03:08, insgesamt 1-mal geändert.

Axel
frisch-dabei
Beiträge: 11
Registriert: So 01 Feb 2004 14:12

#10 Beitrag von Axel » So 28 Mär 2004 09:43

-----------------
Zuletzt geändert von Axel am Sa 05 Jun 2004 08:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dm
womobox-Spezialist
Beiträge: 324
Registriert: Mi 19 Nov 2003 04:41
Wohnort: Herne (Ruhrgebiet)

Kühlschrank

#11 Beitrag von dm » So 28 Mär 2004 12:01

Wo steht eigentlich in den Garantiebedingungen, wo ich den Kühlschrank benutzen darf und wo nicht!
"Nur in trockenen Räumen beutzen!" habe ich gefunden. Ist dein Womo etwa nicht trocken? :lol:
dm

Benutzeravatar
Marco
womobox-Spezialist
Beiträge: 218
Registriert: So 20 Jul 2003 10:47
Wohnort: 93444 Kötzting

#12 Beitrag von Marco » So 28 Mär 2004 14:51

Hallo,
nach dem das hier ein großes Interesse gefunden hat, und anscheinend unbedingt der Haushaltskühlschrank benutzt werden soll.................

Wenn man darauf achtet, dass die Gummilager nicht hart werden und evtl. das hintere Gitter vom Verdampfer noch mit Schellen sichert wird das ganze bestimmt ohne Probleme gehen.

Der Kompressor geht nicht kaputt.

Ich benutze so einen schon seit Jahren als Vakumpumpe und als Luftkompressor. In allen Lagen. Der fliegt teilweise im Kofferraum hin und her. Dies bescheinigt nun nicht gerade meine Ordnungsliebe aber erklärt warum ich mir so sicher bin!

Garantie..........
Hab ich mal bei unserem Elektrofachgeschäft nachgefragt. Kein Problem.
Ein Hausboot gilt als Haus und knallt den ganzen Tag gegen die Pfänder.

So, jetzt bau aber einen ganz großen ein.
Damit wir alle beim treffen etwas davon haben :D

Übrigens:
Ich betreibe meinen mit GAS :oops:

Servus
Marco

Antworten