Sandwich-Kabine:Löcher verschliessen - aber wie?

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Gast

Sandwich-Kabine:Löcher verschliessen - aber wie?

#1 Beitrag von Gast » Di 16 Dez 2003 22:57

Hallo zusammen,

wieder eine Frage vom Novizen: ich bin gerade dabei, meine Kabine wieder zur "LEERKABINE" zu machen, der alte Ausbau fliegt raus (passt nicht für unsere Zwecke).
Nun ergibt sich das Problem, dass einige Durchbrüche in Wand und Boden nicht mehr passen und verschlossen werden müssen.
Der Wandaufbau ist GFK-Schaum-GFK,
der Boden ist Sperrholz,-Schaum-GFK.
Wie Verschliesst man nun Dauerhaft und leidlich ansehnlich diese Löcher?
Was kann man als Ersatz für die Schaum-Isolierung nehmen?(Isomatte???) Womit die Sachen verkleben?
Was macht man mit kleinen Löchern von Kabeln oder Gas-Rohren?

Fragen über Fragen, wer kann mir was sagen?

Viele Grüße,
Stefan

Joe

#2 Beitrag von Joe » Mi 17 Dez 2003 19:32

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 02:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sven Strumann
womobox-Halbgott
Beiträge: 509
Registriert: Do 28 Dez 2000 17:43
Wohnort: Münsterland / Selfoss, Ísland
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Sven Strumann » Do 18 Dez 2003 12:57

Am besten fragst Du beim Hersteller der Kabine, ob die dir ein paar Reststücke der Sandwichplatte überlassen können. Die fallen bei denen ja beim Fenster- und Türeneinbau an. Diese dann bündig einkleben, dann den Bereich des Übergangs etwas abschleifen und mit GFK verbinden. Glatt schleifen und eventuel Spachteln und lackieren.

Theo
Junior
Beiträge: 41
Registriert: Mi 20 Feb 2002 22:42
Wohnort: München

#4 Beitrag von Theo » Do 18 Dez 2003 14:39

Hallo,
die Methode von Sven halte ich für die Beste würde aber die Teile aber an den Rändern schräg zuschneiden um mehr Stabilität durch diese Art Schäftung zu erreichen.
Wenns optimal sein soll Ränder je nach Größe auf 5-8cm anschleifen und mit Glasfasermatte und Epoxiharz überlaminieren, dann Spachteln (Epoxi) und lackieren.
Viel Erfolg
Theo

Antworten