Entleeren von Grauwasser/Käkalientank

Frischwasser, Abwasser, Toilette, Pumpen, Leitungen
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

Entleeren von Grauwasser/Käkalientank

#1 Beitrag von Lothar » Di 18 Nov 2003 08:01

Hallo zusammen. Ich stecke mitten in der Planung für mein neues Womo.
Nun möchte ich, wie ich es bei nordamerik. Wohnmoblen kennen und schätzen gelernt habe, kein Kassettenklo, sondern einen Festtank einbauen. Soweit so gut aber wie bei den USAlern üblich möchte ich die beiden Tanks auch über nur einen Ablass entleeren. Daß heisst linker Schieber auf: Fäkalientenk wird entlert, rechter Schieber auf: Grauwassertank wird entleert und Ablauf sowie angeschlossener Schlauch bis zum ABfluß wird sofort gespült und ist wieder einigermassen sauber.
Dieses System ist so einfach und genial, daß ich es unbedingt einbauen möchte. Nur, woher bekommt man solch eine Dolppelschiebereinheit?
Hat jemand eine Idee? oder 'ne QUelle?
Ich freue mich über jeden Tipp und plane schon mal weiter.
MFG Lothar :?:

Gast

#2 Beitrag von Gast » Di 18 Nov 2003 09:18

Hallo Lothar
Wenn ich richtig verstehe: Entleerst Du zuerst den Fäkalientank, sodann kannst Du über einen zweiten Schieber und einem fest montierten Schlauch zwischen diesen beiden Tanks, das Grauwasser in den Fäkalientank spülen und damit die Reste aus diesem Tank und Schlauch wegspülen. Ich würde drei Schieber benutzen am Fäkalientank mit Entleerungsschlauch einen, einen zwischen Grauwasser und Fäkalientank und einen Separaten für den Grauwassertank, somit stehen
Dir alle Optionen offen.

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2047
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#3 Beitrag von urologe » Di 18 Nov 2003 10:09

hallo Lothar,

ich würde einen kunststoff-kugelventil aus dem schwimmbad-baubereich nehmen - die sind absolut dicht, leicht und ich glaube, auch als 3-Wegekugelventil zu haben
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2047
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#4 Beitrag von urologe » Di 18 Nov 2003 10:16

ich hab noch was vergessen...

um eine trennung zwischen grauwasser und fäkalientank zu behalten, werde ich zusätzlich eine 3/4-zoll-leitung vom grauwasser-tank zur toilette führen und zum ausspülen des fäkalientanks bei bedarf das grauwasser mit einer hochdruckpumpe in die toilette leiten, um alle reste bei bedarf auszupülen - ansonsten wird der grauwasser-tank über das 3-wege-ventil direkt abgelassen -
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

HALLO Christianus

#5 Beitrag von Lothar » Di 18 Nov 2003 14:33

ganz so hab ich das nicht geplant. Beide Tanks bekommen einen Schieber, und hinter den Schiebern gehts in ein gemeinsames Rohr welches untern Auto mit einem Bajonettverschluß endet. Da kommt der Schlauch dran. So kann man beide Tanks unabhängig voneinander entleeren und mit dem Grauwasser Rohr und Schlauch nach Ablassen des Schwarzwassers wieder spülen. Das Ganze haben die "Amis" in einer einzigen Einheit am Womo. Schieber links und rechts, dazwischen ein T-Stück mit Bajonettverschuß und das ganze mit min. 2 Zoll.
Und so etwas suche ich. Viele Grüsse und Danke für die schnelle Antwort
Lothar :)

Benutzeravatar
urologe
womobox-Guru
Beiträge: 2047
Registriert: So 30 Mär 2003 15:49
Wohnort: Südost-Bayern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#6 Beitrag von urologe » Di 18 Nov 2003 19:07

hallo lothar,
ersetze das wort schieber gegen ventil dann hast du was du suchst - zb http://www.solar-schwimmbecken.de/Solar-2003-low.pdf 3-wege-kugelventil mit drei leitungen a 5cm querschnitt , wobei du zwei zuleitungen in einen abfluß ablässt - nur ist es ein kugelventil, das im gegensatz zu amerikanischen schiebern absolut dicht ist über lange zeit
der Urologe

Vorsorge tut gut - KAT fahren

Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

#7 Beitrag von Lothar » Mi 19 Nov 2003 08:14

Hallo Urologe, vielen Dank für den Tip und die E-mailadresse.
Han allerdings nur einen 3-Wege-Hahn gefunden und der ist kein Kugelhahn. Ich kann mir einen Kugelhahn für 3 Stellungen auch garnicht vorstellen, aber das liegt eher an meinem Phantasiemangel.
Lothar :)

Benutzeravatar
frebeka
Experte
Beiträge: 169
Registriert: So 06 Jul 2003 17:23
Wohnort: Mitten in der Suedpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von frebeka » Mi 19 Nov 2003 17:50

Hallo Lothar,

so was muss man selber bauen. Ich hab einen 3 Zoll Schieber (Camping Bedarf) für die Fäkalien und einen 2 Zoll Kugelhahn (Kunststoff) für Abwasser genommen. Am Schieber passt 70er Kunstoffrohr (HT-Rohr) dran, der Kugelhahn ist mit einer Tülle und Schlauch mit dem Kunststoffrohr verbunden. An das 70er Kunststoffrohr passt das Schlauchsystem für WC-Entleerung mit Baionettverschluss dran.
Der Stutzen am WC-Tank liegt an der Seite, daran der Schieber, dann ein 70er Bogen 90 Grad nach unten, der Abwasserstrang fliesst seitlich in den Bogen. 8)
Ich hab zum Entleeren zwei Schlauchstücke dabei, eines bis zum Boden (40cm) und eines von 4 Meter.
freundliche Gruesse aus der Suedpfalz

www.frebeka.de

Abgemeldeter User

Spülen mit Grauwasser

#9 Beitrag von Abgemeldeter User » Mo 12 Jan 2004 14:23

Hallo Lothar, ich komme was spät, hoffe, Du wirst es trotzdem noch lesen können. Ich hatte bei meinem vorigen WOMO das Duschabwasser als einziges Grauwasser, die Abwässer aus Küche und Becken (Zahnpasta etc.) gingen direkt in den Fäktank. Mit dem Duschabwasser habe ich die Toilette gespült, konnte wahlweise aber auch Frischwasser dafür einsetzen. Nachteil: Du brauchst eine zweite Pumpe Grauwasser zur Toilette, ein Filter fürs Grobe sollte dazwischen und Du musst es nach der Saison mal kräftig durchspülen. Vorteil: Du machst mehr aus deinem Wasservorrat, bist länger autark. Der Grauwassertank hatte eine eigene 40 mm Entleerung nach außen, der Fäktank einen 3 Zoll-Schieber, da ging der 3 m Zieharmonikaschlauch aus dem Campingzubehör mit Bajonettverschluß drauf. Den habe ich beim Ablassen des Grauwassers unter den leicht erreichbaren Schieber gehalten und ihn damit recht sauber bekommen. Er wurde anschließend in einer dichten Plastikbox (ehemals für den Akkuschrauber bestimmt) in der Außenstauklappe verstaut und nach der Reise zuhause in aller Ruhe mit Spüli und Schlauch gründlich gesäubert. Ggf. auftretende Verschmutzungen des Schiebers am Fäktank konnte ich mit der praktischerweise in erreichbarer Nähe befindlichen Außendusche abspülen.

Antworten