Leerkabinen die auch Expeditionen aushalten !

Links zu Leerkabinen-Herstellern
Message
Autor
lralfi
frisch-dabei
Beiträge: 5
Registriert: Mi 27 Sep 2006 23:49
Wohnort: Ilsfeld

#16 Beitrag von lralfi » Fr 29 Sep 2006 17:39

Überall das gleiche. Ich finde es eigentlich gut, wenn sich Hersteller solcher Kabinen "outen" und evtl. Ihre Produkte zur Diskussion stellen. Dann muss man aber auch vertragen, mit anderen verglichen zu werden, ich denke, dass solche Diskussionen auch Input für die Hersteller bringen, wenn Sie denn zuhören. Der Grund dass man sich zu einer derartigen Empfehlung seiner eigenen oder einer Partnerfirma hinreissen lässt, ist oft der, dass es an unparteiischen Empfehlungen mangelt. Wenn es rauskommt, ist das nur peinlich und bewirkt das Gegenteil. (es kommt halt oft raus)


Aber eigentlich ging es doch um Expeditionskabinen, oder ? Ich habe sehr lange nach eine idealen Lösung (für mich)gesucht und eigentlich nicht wirklich gefunden, was ich wollte, was mich sehr ärgerte, war wenn die Firmen ihre Flexibilität beschworen, aber kaum bereit waren, meine Wünsche anzuhören oder gar Konkurrenten madig machten.

Ich wollte weder die Breite noch die Höhe wesentlich erhöhen, die Geländegängigkeit des Fahrzeugs sollte erhalten bleiben.
Mein Gewichtslimit lag bei 450 kg für die Kabine, da wurde es schon sehr eng, ausserdem wollte ich keinen Alkoven, so eine Hubdach Ami-Kabine war mal im Gespräch, aber die Verarbeitung entsprach nicht dem, was ich für den Preis erwarten würde, die Idee selbst gefällt mir gut. Ausserdem war die Innenausstattung sehr gewöhnungsbedürftig. Habe auch ein paar gebrauchte angeschaut, die waren nach kurzer Zeit ziemlich fertig und der Wiederverkaufswert war sehr dürftig.
Bei europ. Produkten kam die Explorer meinen Vorstellungen am nächsten, leider nicht mehr zu bekommen, schade, die wäre es gewesen, gebraucht sind sie selten und der Wiederverkaufswert ist enorm hoch.

Meinen Top Favoriten fand ich in Australien, die Trayon, der Preis war annehmbar und das System gefällt mir auch heute noch am besten. www.trayon.com. Aber, die Firma wollte mir nicht direkt liefern, nur übe einen dealer in Frankreich und schwuppdiwupp, war der Preis beim dreifachen und gar nicht mehr so akzeptabel.
Ein ähnliches Konzept hatte auch die FlipPac, die ursprünglich für US Pickups gebaut wurde, aber auch vereinzelt für europ. und japan. Fahrzeuge aufgetaucht ist. Ein anderes Produkt ist die ebenfalls aus den USA stammende Wildernest, diese klappt wie die Trayon seitlich. allerdings waren das meist keine echten Kabinen, sondern eher spezielle Hardtops.

Lange Rede kurzer Sinn, ich habe bis heute keine Kabine gekauft, sondern nach langer Suche mit Hilfe einer Firma hier im Ort selber ein Fahrzeug umgebaut. Es ist kein spezialisierter Womo Betrieb, sondern eine Karosseriefirma, die eigentlich Oldtimer machen. Man war völlig offen, hörte sich an, was ich wollte und ich konnte zu jeder Zeit eingreifen. Das Ergebnis ist für mich absolut spitze, die Kosten sind ebenfalls weit von den hier genannten Preisen entfernt, insgesamt ein sehr gutes Ergebnis.
Mittlerweise hat sich die Konstruktion auf zwei Reisen bewährt.

Ich will damit sagen, dass man in unmittelbarer Nähe Unterstützung finden kann, die einem hilft, seine Lösung zu realisieren. Von der stange passt eben nicht immer .

Gruss Ralf

Benutzeravatar
AndreasU1300
Experte
Beiträge: 64
Registriert: So 16 Nov 2003 18:11
Wohnort: Holzminden
Kontaktdaten:

#17 Beitrag von AndreasU1300 » Mo 12 Mär 2007 21:17

Hallo

Frag doch einfach mal bei Aufbauherstellern für Nutzfahrzeuge nach.

Sandwichplatten und Kantenprofile sind dort auch zum Selbstbau zu erwerben.

In einem 12m Auflieger werden hängende Schweinehälften transportiert, soviel zur Sabilität.

Ich habe in einem früheren Thread schon mal die Fa. Ackermann erwähnt.

www.ackermann-fahrzeugbau.de

Dort habe ich meine Bauteile für den Koffer gekauft.

Gruß Andreas

Scrambler
Experte
Beiträge: 68
Registriert: Mo 04 Jun 2007 15:29
Wohnort: Rheinland

#18 Beitrag von Scrambler » Do 19 Jul 2007 11:53

Hallo @ all,

vielleicht ist das Thema nicht mehr ganz aktuell, aber ein kompetenter Hersteller für expeditionstaugliche Kabinen oder Fernreisemobile ist im Rheinland, in Koblenz. Dir Firma Bocklet Fahrzeugbau, http://www.bocklet.eu.

Maybe that helps.

rocknroll
womobox-Spezialist
Beiträge: 255
Registriert: Do 16 Nov 2006 16:19

#19 Beitrag von rocknroll » Do 19 Jul 2007 12:06

Ist scgon unter "Hersteller von Kabinen"drin
Gruß Rock
Klinsi ist Schwabe.............

Benutzeravatar
Sönke
Experte
Beiträge: 86
Registriert: Mi 17 Jan 2007 17:50
Wohnort: an der Ostsee

#20 Beitrag von Sönke » Fr 20 Jul 2007 23:18

Hallo,
wollte Eure Herstellerliste ergänzen, Marcus Haase ist in der LandCruiser und Saharaszene gut bekannt:
www.offroad-schmiede.com

Kann individuel und geländetauglich bauen, für uns entsteht gerade eine kleine Hubkabine...
Gruß Sönke

Wohnkabinencenter
frisch-dabei
Beiträge: 19
Registriert: Fr 06 Jun 2008 12:32
Wohnort: 58285 Gevelsberg
Kontaktdaten:

Four-Wheel Camper

#21 Beitrag von Wohnkabinencenter » Sa 07 Jun 2008 11:01

Hallo Leute, wer eine expeditionstaugliche Leerkabine sucht, kann hier nachschauen. Die Four-Wheel Camper Leerkabinen gibt es schon mit knapp unter 300KG Leergewicht, und der geschweißte Aluminium Rahmen "Flex-Frame" hält viele viele Jahre auch harten Belastungen stand - denn hier wurde Aluminium verschweißt, was eine dauerhaft haltbare Verbindung darstellt. Die Kabinen gibt es in sechs verschiedenen Größen, vom 4 Türer Mini-Pick Up über Landy und US Full Size Pick Ups bis zum VW Transporter - hier ist für alle was dabei! Schaut mal rein! Gruß, Charly
PickUp + Wohnkabine = flexible Mobilität

Antworten