Warmwasser aus Motorabwärme

Heizung, Warmwasser-Erzeugung, Kochen, Backen, Kühlschränke, Klimaanlagen
Antworten
Message
Autor
wohnmog

Warmwasser aus Motorabwärme

#1 Beitrag von wohnmog » So 17 Aug 2003 02:45

Möchte gerne meine Warmwasserversorgung über den Motorkühlkreislauf abdecken- mit einem Wärmetauscher.
Hier die Fragen: wo genau zapfe ich an- wo gebe ich zurück? Welche Ventille verwendet ihr, und wie sind die Leitungen dimensioniert. Habt ihr noch einen zusätzlichen Wärmetauscher für den Aufabu als Heizung? Schaltet ihr noch eine Standheizung dazwischen, und wenn ja, wo genau bindet ihr sie en. Eine Skizze wäre genial.
@ Joe- habe gesehen , dass du dies in deinem Fahrzeug so verwirklicht hast. Gibts bei dir Probleme mit der Wasserpumpe des Motors, oder verträgt sie diese Spielchen- klappt es mit der Entlüftung?
Sollte für einen 6L DieselMotor sein.
Steinigt mich nicht, falls das so schon mal besprochen wurde- ich weis- doch nie wirklich genau- glaube ich- oder belehrt mich eines besseren :idea:
Grüße
Markus

Joe

#2 Beitrag von Joe » Mo 18 Aug 2003 20:46

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 02:58, insgesamt 1-mal geändert.

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

Wärmetauscher

#3 Beitrag von Ragnhild » Mo 18 Aug 2003 21:26

HalliHallo
schaut Euch doch mal bei bayernbusfreaks-de unter Technik den Umbau von Yvonne an. Alles mit allem un gegeneinandr geheizt :wink:
.




***

wohnmog

#4 Beitrag von wohnmog » Mo 18 Aug 2003 23:28

Danke erst mal für die Antworten. Ich habe so etwas ähnliches vor, weis aber noch nicht so 100% wo ich genau abzweige, bzw. wo ich meine Standheizung dazwischen hänge. Auch bei mir sollte entweder mit der Standheizung oder mit der Motorabwärme aufgeheizt werden- neben dem Brauchwasser auch einen Wärmetauscher für den Aufbau- da bin ich mir nicht sicher , ob die Wasserpumpe die doch lange Strecke schafft? Mir liegt da aber noch etwas anderes im Sinne....
Aufgrund Platzmangel- zu viel Technik - möchte ich auf 2 getrennte Leitungen für Warm- und kaltwasser verzichten: okay, ist klar- entweder kalt- warm - oder zu heiß....aber da muss man eben mal ein Auge draufwerfen, und rechtzeitig ein Ventil schließen. Auch möchte ich nicht einen seperaten Boiler aufheizen, sondern meinen ges. Wasservorrat- so etwas über 300Liter... Klar, geht ewig- aber wenns sein muss reichen auch mal 25 Grad zum Duschen- aber dafür verspreche ich mir einen anderen Effekt:
jeder kennt doch das Problem mit der ewig lauten Standheizung in der Nacht, noch dazu das Problem wenn man keinen Termostat besitzt- auch hier ist entweder zu kalt oder zu warm...aber meist auch zu laut..
300 Liter auf sagen wir mal 45Grad erhitzt- gut gedämmt, aber zum Inenraum nicht zu sehr( variabel)- und schon habe ich einen Wärmespeicher für die Nacht- leise und kostet meist nicht mal Diesel:)
Was spricht alles dagegen? Hm:
Okay- der Tank wird irgendwann verkalken- aber bei einer riesigen Reinigungsöffnung krieg ich das wieder in den Griff.
Die Temperatur wird nie optimal stimmen- doch wenn ich so einer wäre, würd ich mir so einen weißen Schnickschnack-Flitzer zulegen:)
Ich müßte alles getrennt regeln können: entweder Tank und/oder Wärmetauscher hinten und/oder Wärmetauscher vorne- und das ganze auch noch mit der Standheizung- wobei ich auf nur Standheizung für den Motor gerne verzichte- für den gibts ja orginal ne Vorrichtung für Startpilot:)
auch muss ich sagen, dass es mich eher nach Süden zieht- aber da kanns nachts auch mal kalt werden..
Was haltet ihr davon?
Grüße
Markus

Joe

#5 Beitrag von Joe » Di 19 Aug 2003 11:43

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 02:57, insgesamt 1-mal geändert.

wohnmog

#6 Beitrag von wohnmog » Di 19 Aug 2003 14:54

ne, federn möchte ich keine lassen:) Vorneweg:
möchte man später- nach der Fahrt duschen, so darf man die Temp nicht über 35 Grad ansteigen lassen- aber dafür gibts ja Temostate und Ventile.
Muss noch erwähnen, dass es in 99% der Fälle nur Brauchwasser ist- musst ich es trinken, würd ich es nicht heizen :wink:
Isolierung brauche ich eh, da der Tank natürlich innen liegt- Frostgefahr.
Naja, klar liegt die Heizung draußen, doch steht dann einer nebenan freut er sich riesig - und meine Batterien auch- okay 250AH reichen eine Weile, aber nicht ewig:(
Das mit den Isolierglasscheiben würde ich gerne machen, doch leider habe ich noch keine überzeugende Selbstbaulösung gefunden ( vom Gewicht mal abgesehen, bei 2qm Fensterfläche) - und kaufen werde ich sie mir nie- außer ich gewinne im Lotto! Ne , ein kleines Fenster so 1500Eurosnenene.
Wird es wirklich abends so kalt, dass ich den Wärmespeicher verwenden möchte, so wird einfach am nächsten morgen geduscht- aber ich glaube nicht dass man auf die 85 Grad überhaupt kommt- glaube eher an max 65Grad- weis es aber nicht- werde aber meist ein 75 Grad Termostat drinhaben, dann die Leitungsverlust, Umwälzung, Wärmetauscher davor- ist dann wohl eher schon hochgegriffen.
Klar ist das nicht die optimalste Lösung- aber ich rechne nicht mit langen Standzeiten und möchte nur begrenzt Innenraum dafür hergeben, da man bei 3,50 Länge nicht zu viel davon übrig hat- lege aber viel Wert auf eine Sitzgruppe und ein Bett, welche ich nicht umbauen muss- und naja, eine Toilette und Dusche kommt noch rein- jeder hat so seine Macken......
würde aber immer noch mal ein paar Meinungen hören bzgl der Wasserpumpe im Motor, und der Einbindung der Standheizung-gerade mit den Absperrventillen- habe selbst noch nicht die optimale Lösung, so dass falls aus Versehen die Regler zu den Wärmetauschern geschlossen sind, die Standheizung dennoch zirkulieren kann?
merci
Markus

Abgemeldeter User

Brutkasten....

#7 Beitrag von Abgemeldeter User » Do 29 Jan 2004 11:37

Ok, nachgekartet, aber leider bin ich erst seit kurzem hier und kann den nur als Gast aufgetauchten Wohnmog nicht anmailen, aber es ist mir doch wichtig, vielleicht lesen er und ein paar andere, die es angeht, das hier auch:
Die Temperaturen, um die es hier im Tank geht, sind geradezu ideal, um LEGIONELLEN zu züchten und manches andere üble Bakterienzeug dazu!
Ohne ziemlich starke Desinfektion gaht da nix, und bevor man unter die Dusche hüpft, eben laufen lassen, damit auch die Leitungen was von der Entkeimung abbekommen!

Antworten