Absetzkabine

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Gast

Absetzkabine

#1 Beitrag von Gast » Di 12 Aug 2003 11:06

Plane meine Kabine mit Festaufbau umzurüsten zur Wechselkabine.
Mein Fragen dazu:
Welche Eintragung ist nach Umbau im Fahrzeugbrief

Hat jemand eine Idee zur Ausführung des Hilfrahmens und Hauptrahmen
da ich bei abgesetzter Kabine den Rahmen der Bassis bis zur Blattfederaufnahme kürzen möchte jedoch bei aufgesetzter Kabine weiter benötige ( AHK , Überhang)

Wie viele Verbindungspunkte zwischen Hauptrahmen und Hiflsrahmen sind Vorschrift derzeit wird die Kabine mit 16 Schrauben befestigt !


Fahrzeug Iceco Daily 5,3 Tonnen Aufbau 8 Meter

Für Tips währe ich Dankbar

Erwin

dj
Experte
Beiträge: 109
Registriert: Di 06 Mai 2003 23:08
Wohnort: Ostwestfalen mit der wasserreichsten Quelle Europas

#2 Beitrag von dj » Di 12 Aug 2003 16:09

Ich vermute, im Fahrzeugbrief steht dann LKW offen mit Beschreibung:
Fahrgestell, Pritsche, etc. je nach Art der Konstruktion -
incl. LKW-Sonntagsfahrverbot.
Vielleicht weiß jemand anders da besser Bescheid.

Vorschriften für den Hauptrahmen-Hilfsrahmen findest Du in den Aufbaurichtlinien des Herstellers, ggf. übers Netz abrufbar, ansonsten beim Fahrzeugbauer nachfragen oder bei Iveco.

Wenn Dein Hauptrahmen deutlich zurückspringt gegenüber Deinem Aufbau kommst Du nicht mehr an die AHK dran. Dann gibt´s Probleme mit dem TÜF.


Gruß Dieter

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

Zulassung

#3 Beitrag von Ragnhild » Mi 13 Aug 2003 20:09

HalliHallo
Ich vermute, im Fahrzeugbrief steht dann LKW offen mit Beschreibung:
Fahrgestell, Pritsche, etc. je nach Art der Konstruktion -
incl. LKW-Sonntagsfahrverbot.
Vielleicht weiß jemand anders da besser Bescheid
Das ist bei jedem und allen anders, besonders von Bundesland zu Bundesland. Oder WoMo mit Absetzkabine, oder LKW mit Wechselpritschenaufbau, oder was den alles einfällt.
Da mußt du den Prüfer deines Vertrauens fragen
.




***

Antworten