Bonocar oder Seitz

Fenster, Türen, Klappen, Dachluken, Markisen, Fahrrad- und Motorradträger
Message
Autor
wohnmog

Bonocar oder Seitz

#1 Beitrag von wohnmog » Fr 20 Jun 2003 19:14

Welches Fenster ist zu bevorzugen?- Als Maß kommt ca. 100x50 in Frage.
Mich interessiert hauptsächlich das Mass, welches das Fenster nach außen über die Wand hinausragt, da ich gerne eine Klappe vorsetzen möchte.
Bonocar ist etwa 50 Euro günstiger- auch ein Fakt bei 4 Stück..
Grüße
Markus

Joe

#2 Beitrag von Joe » Fr 20 Jun 2003 22:01

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 02:02, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

#3 Beitrag von Gast » Sa 21 Jun 2003 01:15

ja, hattest recht- habe mal gestöbert- die Fenster sind wohl ( bis auf den Rahmen ) gleich. Würde mich mal interessieren, ob diese nun einen verbesserten Insektenschutz haben?
Aber wie gesagt wäre der Überstand ausschlaggebend- die Klappen solten bündig seinund ich habe nur ca. 55mm Wandaufbau- notfalls würde ich einen Innenrahmen aufsetzen- aber nicht gerne- de Isolierung wegen- und auch der Optik..
Grüße
Markus

Joe

#4 Beitrag von Joe » Sa 21 Jun 2003 23:41

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 02:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
christel
Experte
Beiträge: 158
Registriert: So 23 Mär 2003 19:50
Wohnort: Wolken

#5 Beitrag von christel » Mi 25 Jun 2003 16:57

Hallo Markus,
in unser Bimobil hatten wir die Fenster durch Bonocar Fenster ersetzt, weil die so schön plan sind und nicht nach außen gewölbt. Aber bei den breiten Fenstern hat sich nach ca. einem Hahr die Scheibe nach außen gewölbt, so dass sie nicht mehr dicht sind. Diese Reklamation ist kein Einzelfall. Unser Kabinenbauer hatte sie häufig. Deswegen haben wir die gewölbten Seitz Fenster gekauft. Um die Stechmücken besser draußen zu halten, haben wir die Lüftungsschlitze innen vor dem Einbau auch mit Fliegengaze beklebt. Das Rollo oben braucht Raum, den ich beim runterlassen zugänglich mache. An den Seiten läuft das Fliegenrollo in einer ziemlich genauen Schiene, also sind die Lüftungsschlitze die Eintrittsmöglichkeit in den Innenraum. Die Schlitze sind wohl dazu da zu verhindern. dass die Scheibe nicht beschlägt. Da soll Raumluft eindringen können.
Christel
Wenn kein Wind weht, zeigt auch der Wetterhahn Charakter.

leer
Site Admin
Beiträge: 412
Registriert: So 16 Feb 2003 19:37

Billiger?

#6 Beitrag von leer » Mi 25 Jun 2003 17:53

Hi zusammen,
ich will demnächst in mein Hochdach rechts und links 700*300 Aufstellfenster einbauen. Seitz und Bonocar haben da aber nach meinen Recherchen genau den gleichen Preis - oder habe ich nicht gründlich genug gesucht?

Fragt sich
Niklas

Joe

#7 Beitrag von Joe » Mi 25 Jun 2003 19:36

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 02:03, insgesamt 1-mal geändert.

wohnmog

#8 Beitrag von wohnmog » Mo 11 Aug 2003 00:42

Ups, da habe ich ja etwas übersehen- aber danke für die Infos!
55mm ist nicht viel wenn man außen eine Klappe wie bei Alu-Star möchte- mal sehen, werde ich versuchen.
@Christel
keine guten News.. und 100x50 ist auch nicht gerade klein...
Denke das kommt durch direkte Sonneneinstrahlung- wäre bei mir ja nicht der Fall- aber beruhigend ist es ja nicht- wie lief die Abwicklung des Schadens?- kann man vielleicht sogar den Rahmen belassen, und nur die Scheiben kaufen?
Danke
Markus

Noerdli

Seitz-Fenster

#9 Beitrag von Noerdli » Di 12 Aug 2003 09:11

Günstiger als bei Reimo gibts die Fenster bei Pieper in Gladbeck. (pieper-gladbeck.de)

wohnmog

#10 Beitrag von wohnmog » Di 12 Aug 2003 12:39

nur wer weis wie viel ein seitz S$ Fenster außen übersteht? Und wie sieht es bei Bonocar aus- dachte die scheiben wäre nicht gewölbt im Gegensatz zu Seitz- aber ich sehe bei denen auch keine Wölbung??
Hat jemand mal ein paar Maße?- möglichst bei so ca.100x50
Grüße
Markus

Joe

#11 Beitrag von Joe » Di 12 Aug 2003 12:52

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 02:04, insgesamt 1-mal geändert.

wohnmog

#12 Beitrag von wohnmog » Di 12 Aug 2003 16:41

herzlichen Dank,
jetzt könnte nochmal jemand bei einem seitzS4 messen- wie gesagt, auf den Abbildungen sehen sie auch plan aus??
Hat sonst noch jemand schlechte Erfahrungen mit dem Aufwölben der Scheiben?
Danke und Grüße
Markus

Benutzeravatar
Dirk16
womobox-Spezialist
Beiträge: 208
Registriert: Mo 21 Jul 2003 12:52
Wohnort: Out of Rosenheim
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von Dirk16 » Di 12 Aug 2003 16:54

Die wölben sich in erster Linie durch den Innendruck aus. Wenn man die Stöpsel entfernt zischt es deutlich. Ein Teil der Verformung bleibt dann aber erhalten, wenn man das nicht rechtzeitig macht.
Am besten bei der jetzigen Hitze aufmachen und dann wenn's kühler wird die Stöpsel wieder rein, dann implodieren sie ;-)

Gruss,
Dirk
Gruss,
Dirk
_______________________________________________________________

Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

riss
frisch-dabei
Beiträge: 16
Registriert: Do 21 Sep 2006 21:36

#14 Beitrag von riss » Fr 31 Jul 2009 20:36

Dirk16 hat geschrieben:Die wölben sich in erster Linie durch den Innendruck aus. Wenn man die Stöpsel entfernt zischt es deutlich.
ist zwar schon uralt, interessiert mich aber trotzdem, weil ich auch so verzogene Teile hab:

Dann beschlagen die aber doch sicher irgendwann von innen - könnte mir vorstellen, daß die bei der Herstellung entweder mit Vakuum (unwahrscheinlich) oder eben "trockener" Luft gefüllt wurden ...

Benutzeravatar
Dirk16
womobox-Spezialist
Beiträge: 208
Registriert: Mo 21 Jul 2003 12:52
Wohnort: Out of Rosenheim
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von Dirk16 » Fr 31 Jul 2009 21:02

Hi,
garantiert nicht ein Hauch von Vakuum! Die würden schon bei 0.1 bar anliegen, schätz ich mal, und "Vakuum" bedeutet "10t/m²" (10 hoch 5 N/m² = 100'000N/m², 1N entspr. 0,1kg bei 1g).

Und trockene Luft nutzt auch nix, denn der Kunststoff ist nicht diffusionsdicht.
Die Glasfenster habe in den Stegen ein Trocknungsgranulat und eine besonders diffusionsdichte Verklebung.

Das funkt viel eher deshalb, weil der Scheibenzwischenraum irgendwann bei höheren Temps wieder austrocknet.

Meine waren jedenfalls nur bei extreme Kälte (-10) und Camping mal ansatzweise beschlagen.
Gruss,
Dirk
_______________________________________________________________

Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

Antworten