Alkovensandwichkabine mit festem Hubdach für G

  • Hallo,


    Rosti ist gerade bei 4 (in Worten, vier) °C unterwegs, ich erwarte momentan keine
    thermischen Probleme ...


    Gruß Arno

    Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

  • Hallo,


    lange nix geschrieben, mir war irgendwie nicht danach ...


    Am drittletzten Tag der Erstnutzer auf Island wollte Rosti nicht starten. Es dauerte Stunden
    um festzustellen, dass sich "nur" der Schlüssel nicht bis zur Startposition weiterdrehen lässt.
    Weitere Stunden brauchte die Recherche um zu ermitteln, dass es "nur" eine mechanische
    Wiederanlasssperre im Zündmodul gibt. Das AT verhindert elektronisch das Drehen des
    Motors, wenn eine Fahrstufe eingelegt ist. Entgegen der Absprache, ich komme in 2 Tagen
    mit neuem Zündschloss und Zündmodul im Leihwagen zum Auto wurde ein gewaltsamer
    Startversuch unternommen. Was dazu führte, dass ich zu den leichten Ersatzteilen noch
    einen Anlasser mitschleppen musste. Dafür war ein stabiler Koffer nötig, der dann im Auto
    ständig im Weg lag, weniger Inhalt hatte und somit öfter Wäschewaschen nötig machte.
    Abgesehen davon stand Rosti 250km entgegen meiner Fahrtrichtung. Das Zündschloss
    war in 30min zumindest provisorisch repariert, ich hab das neue Zündmodul neben das
    Lenkrad gespaxt und die Lenkradsperre lahmgelegt. Der Anlassertausch, Altteilentsorgung, Leihwagenrückgabe etc. war ein halber Tag. Macht zusammen, ein verschenkter Urlaubstag
    für mich.


    Nach ein paar Tagen im Hochland war der Kühler undicht. "Kühlerdicht" half nur anfangs
    und auf den seltenen ebenen Straßen. In Verbindung mit der noch hinzugekommenden
    Fehlermeldung "Sensor Kühlmittelstand defekt" eine blöde Kombination. Den Kabelbruch
    konnten wir im Bereich des Wischwasserbehälters jedoch schnell lokalisieren und
    beseitigen. Den Bruch eines Auspuffhalters haben wir erst provisorisch repariert und
    bei Gelegenheit schweissen lassen. Das Nachfüllen des Kühlwassers war so nervig, dass
    ich einen neuen Kühler auf die Insel geordert hab. Um meiner Nachnutzerin dies nicht
    zuzumuten, hab ich ihn, in den EINZIGEN regenfreien Stunden meiner letzten
    5 Urlaubstage, auch getauscht. Natürlich hat die untere Motorölleitung gefressen
    und ließ sich nur schwer lösen. Zwischendurch kam und kommt es bis heute hinundwieder
    zu einem ABS Fehler. Nach ein paar Km lässt er sich jeweils resetten ???
    Wieder zu hause, habe ich noch folgende Schäden beseitigt. Schloß der Heckklappe
    aus Verklemmung gelöst und abgebrochenen Schlüssel ersetzt. Neues Lenkradschloss
    montiert. Gerissene Wäscheleine im Auto ersetzt. Verrutschtes Stabigummi zurück in
    die Halterung montiert. Fast abgerissenen/abgerosteten mittleren Auspuffhalter
    erneuert. Erheblich verschmutzten LuFi gereinigt, Selbstbaupollenfilter getauscht.
    Verbogene (?) Teleskopstütze der Heckklappe ersetzt.


    Vor der Tour ist mir schon der ölige Schmutzfilm am linken HA Ankerblech aufgefallen.
    Ist auf den ca 13.000km nicht besser geworden ...


    Einige Kleinteile sind noch nicht wieder zurück an ihrem Platz, aber innen ist gereinigt
    und die Betten sind gemacht.


    Gruß Arno

    Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

  • Hallo,


    ich hab ein neues Projekt begonnen, weitere Infos folgen



    Und etwas wurde extern verbessert, der erste Test steht noch auch aus




    Auf der letzten Minitour ist mir eine funktionslose LWR aufgefallen, da muss ich auch noch dran.


    Gruß Arno

    Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

  • Womit hast du den Omnia beschichtet? Wurde das schon getestet? Gibt es schon einen Erfahrungsbericht? Fragen über Fragen ;)

    In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

  • Danke Arno. Schade dass die Aktion vorbei ist.


    Danke auch für den Reisebericht.


    Gruss

    Urs

    In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

  • Hallo,


    die alten Nebler haben ja den letzten TÜV nicht überlebt und Tagfahrlicht steht

    schon lange auf der Wunschliste. Eine Kombination aus beiden gab es vor vielen

    Monaten mal zum Schnapperpreis. Erstes Probeliegen mit Strom aus dem Netzteil.


    TFL, selbst bei Tageslicht, je weiter entfernt man steht und hineinschaut, je länger

    hat man diesen blinden Fleck im Auge... .



    Bei den Neblern tritt dieser Effekt natürlich nur auf, wenn man sich vor das Auto

    legt und hineinsieht.



    Mal schauen, wie ich das Runde in das Eckige implantiere.


    Gruß Arno

    Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

  • Hallo,


    das Runde ist im Eckigen



    Wenn ich von hinten noch etwas mit rundem Loch an die Blende baue, würde mir

    das schon reichen



    Blick von oben



    Elektrik ist fast final fertig, nur jetzt spukt es ... das TFL geht sporadisch an ... an/aus ...


    Gruß Arno

    Einst mit Kleinst-SUV und Dachzelt , nun mit dem ProjeGt unterwegs

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und werde Teil der womobox Community!
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und bleibst auf dem Laufenden
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen