Gedanken zu Absetzkabine ähnlich Hyatus Camper

  • Hallo Allerseits,


    Ich war vor längerer Zeit hier schonmal aktiv, weil mir ein Postkoffer vorschwebte.

    Das hatte sich nach einigen Iterationen in der guten Kommunikation hier im Board erledigt.


    Ich hab mir letztes Jahr eine rotte zu teuere Wohnkabine und einen neuen Wildtrak besorgt. Inzwischen habe ich aber eine neue Wohnung und eine Garage die 2,10 Durchfahrtshöhe hat. Der Plan eine Kombie mit der Höhe klappbar zu haben ist wieder laut erwacht.


    Stoffdach kommt auf keinen Fall in Frage. Ich habe mit alles angeschaut was das Inet so bietet und bin am Ende bei dem verblüffend einfachem Konzept von Hyatus Camper hängen geblieben. 30er Wände bringen ein Auftrag von ungefähr 20cm über der Fahrerkabine, welche ohne Reling und Antenne auf ungefähr 1,83 endet. Mit Luft und 20cm sind es dann die angepeilten 2,10m.


    Jetzt kommt die eigentliche Thematik: ich habe mir im Web alles was es gibt über PMF( Poor Man's Fibreglass ) auf XPS angelesen und angeschaut. Viel Arbeit, aber kein Epoxyd nötig. Hat jemand da Erfahrung, die komplett dagegen spricht? Ich werde vorab Versuche zum Kleben von XPS an XPS und Belastung von PMF machen.


    Ein "ist aus dem Grund absoluter Bullshit" oder "ja, kann man so machen aber... " hilft das besser zu greifen.


    Kostenansatz ist 40 qm XPS und PMF mit Klavierbändern und Dichtungen liegt, wenn man Ebay Kleinanzeige bemüht bei ca. 1200€


    Eigene Arbeit kann man dabei natürlich wie bei allen Projekten hier nicht anrechnen.


    Ich werde in den nächsten Tagen ein paar Skizzen erstellen und hier einstellen.


    Viele Grüße

    Peer

  • Ja, da hast du soweit Recht. Aber der Aufbau hat bei Regenwetter den Nachteil daß es sehr schnell innen nass wird. Dieser entfaltet sich so, dass es laut Berichten dazu kaum solche Probleme gibt.

    Ich werde dieses Wochenende ein paar Handskizzen des Aufbaus einstellen.

  • Auch eine Nette Idee, aber eine weitere Hülle Versuche ich zu vermeiden. Ich hab Mal eine Prinzipskizze eingefügt, Maße sind nicht fix und vor allem nicht am Ranger abgenommen. Ich hab mir überlegt, dass ein Rand Dazubeiträgen könnte, das Ganze einfach abzudichten. Ob der Rand jetzt XPS oder doch eine Alu Schiene wird hab ich noch nicht zuende durchdacht. Für durchgehende Wände am Klappfalz hilft vermutliche eine Schiene mehr und bringt am Alkoven noch eine Verbesserung der Traglast.

  • Hallo Leute,


    frohes neues allerseits.


    Ich hab die Tage wieder über meinen ersten ideen gebrühtet. Die Idee mit dem Falz um das Klappdach steht wohl.

    Ich überlege diesen allerdings in ALU auszuführen. Als unterstützung des Alkovens.

    Die Tiefe von 1,6m vom Alkoven macht mir aktuell Sorgen, ich habe keine Idee, ob ich 5cm XPS mit PMF oder GFK verwenden sollte, oder doch einen Alurahmen zur Unterstützung benötige. Habt Ihr da Erfahrungen? bei einem Festaufbaualkoven trägt die Seitenwand die Belastung mit, was bei einem Klappaufbau komplett entfällt.


    Vielleicht könnt Ihr mir mit euerer Erfahrung dabei auf die Sprünge helfen.


    Viele Grüße

    Peer

  • Aus dem Bauch heraus würde ich hier mit einem möglichst umlaufenden Rahmen aus Vierkantprofil arbeiten.

    Ob der nun aus Alu oder GfK erstellt wird, ist meiner Meinung nach unerheblich.

    Bei der Frage wie Du das auslegen musst ist natürlich auch wichtig wie die Dachschale gebaut ist und welche Kräfte/Lasten sie aufnimmt. Was also die Unterschale des Alkovens überhaupt „können“ muss.

    Der geplante Einsatz spielt dabei dann natürlich auch noch eine Rolle. Wenn das Fahrzeug zum Dünensurfen dienen soll, dann muss es natürlich solider werden, als wenn es für den reinen Straßeneinsatz vorgesehen ist.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • Bei den Amis gibt es ja viele Popup Camper mit Alkoven, da funktioniert das auch. Wenn der Rand 15-20cm Höhe hat und oben ein durchgehender Rahmen, dann sollte das schon halten. Oder guck dir die Ortec Minicamper an.

    Gruß, Holger


  • .......

    Wenn das Fahrzeug zum Dünensurfen dienen soll, dann muss es natürlich solider werden, als wenn es für den reinen Straßeneinsatz vorgesehen ist.

    Oh, es gibt genügend Autobahnen die mehr rütteln und schütteln wie ab und zu ein bisschen "Offroad".

    Würde aber nie einen Materialmix machen.

    Theoretisch haben Alu und GFK ähnliche Längenausdehnung, aber bei Sonneneinstrahlung bleibt GFK kalt und das Alu heizt sich auf!


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Hoi zämä


    Ich hab ja damals (Klick mich) den 1,2m langen Alkoven aus einer durchgehenden ca. 15cm hohen Siebdruckplatte 12mm gebaut, die mit einer zusammengesetzten ca20cm hihen Siebdruckplatte verstärkt bzw. verkleidet wurde. Siehe im verlinkten Bericht. War sehr stabil, hab aber keine Langzeiterfahrung, da das Projekt wegen eines Totalschadens während des Baus abgebrochen wurde.

  • Hallo Picco,


    Danke für den Link.


    Ich habe die ersten Versuche mit Glasvlies und Ponal Wasserfest gemacht. Zieht tatsächlich gut an auf XPS, gibt eine gute relativ feste Oberfläche. Jetzt nehme ich gerne einen Umweg über Polyester GFK auf XPS. Da ungefähr so günstig wie die PMF Variante. Leider härtet jeder Kleber der nicht Schadstoffe ausdünstet auf Basis von Luftfeuchtigkeit aus. Das funktioniert unter großer Platte und XPS nicht. Kann mir da jemand einen Tip geben? Hatte auf Fixit All spekuliert, bleibt aber flüssig bei vollflächiger Klebung. Körapur muss ja gemischt werden, ich würde gerne mit fertig dosiertem Kleber arbeiten.

  • Ich habe weiter experimentiert, die feste von Fix All ist echt schön gut. Aber ich traue dem Austrocknen nicht und es ist sehr fest direkt aus der Tube, so dass es keine Alternative zu großen Flächen ist. Preis pro Qm auch wenn man nur 300g pro Qm benötigt ist Recht hoch mit 10 Euro. Habe Körapur zu einem guten Preis gesehen. Sowas um 80 Euro pro 6Kg A + 1Kg B. Macht wenn ich dünn kleben kann sowas um 4 Euro den Qm.

    PMF ist wegen Kosten und Arbeitsaufwand raus.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen