Wildcampen: Am falschen Zeitpunkt am falschen Ort


  • Nach unserer Transafrika und der Südamerika Reise hatte ich das Thema "Sicherheit auf Reisen" zumindest für unsere Overlanding-Trips innerhalb von Europa etwas entspannter beäugt. Natürlich haben wir uns für Eventualitäten vorbereitet, haben mögliche Vorfälle durchdacht und unsere möglichen Reaktionen darauf.


    Dass mir auch nach über 400 Nächten einsames Wildcampen die Pumpe nochmals so schwer gehen könnte - hätte ich bei einer beschaulichen anmutenden Reise in Europa bzw Spanien - wirklich nicht gedacht.


    Wir standen einfach zur falschen Zeit am falschen Ort, an einem einsamen menschenleeren Strand in Spanien.


    Zur falschen Zeit am falschen Ort - Adrenalin pur
    Zur falschen Zeit am falschen Ort - so schnell kann es richtig gefährlich werden. Unsere unschönen Erlebnisse beim Wildcamping in Spanien.
    www.4x4tripping.com


    Mir ging nicht nur die Pumpe - ich hatte Angst. Angst dass dies nicht gut ausgehen wird. Und mit unserer Reaktion - haben wir die Sicherheit für weitere Reisende beim Wildcamping am Strand vermutlich nicht gerade verbessert.


    Surfy

  • Autsch, das hätte schief gehen können. Wir haben in mehreren Jahren in Afrika und Lateinamerika auch nicht annähernd ähnliches erlebt. Schön, daß es gut gegangen ist.

    Never confuse having a carreer with having a life

  • Ich bin auch schon mal auf Kreta in eine nächtliche Flüchtlings Landeaktion geraten. Die Polizei dachte dann ich wäre der Schlepper, die die dort am Strand einsammelt.

  • Ich bin auch schon mal auf Kreta in eine nächtliche Flüchtlings Landeaktion geraten. Die Polizei dachte dann ich wäre der Schlepper, die die dort am Strand einsammelt.


    Das hört sich auch wirklich ungemütlich an! Wie lange hat es gedauert die Obrigkeit von eurer Unschuld zu überzeugen?


    Surfy

  • Das hört sich auch wirklich ungemütlich an! Wie lange hat es gedauert die Obrigkeit von eurer Unschuld zu überzeugen?

    Vielleicht 10 minuten. Ich glaub man hat mir einfach angesehen, dass ich eben aus dem schlaf gerissen wurde ;)

    Man hat mir dann noch erzählt, dass damit gerechnet wird, dass einige flüchtlinge ertrunken sind, weil das boot aus libyen die leute entweder einige kilometer vor der küste abgesetzt hat, oder gekentert ist, und die flüchtlinge an land geschwommen sind. Das ist schon sehr bestürzend, wenn man an so einem drama so nah dran ist, anstatt es zum x-ten mal in der tagesschau zu hören, und es schon an einem vorbei geht.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen