Wechsel von 210 Gel zu 300Ah LiFeYPO4 (geändert 25.10.2020)

  • Hast Recht, die mit grösseren Strömen scheinen M10-Anschlussbolzen zu haben, hab ja oben M6 hingeschrieben...Hab nur meine gerade gelieferten angeschaut, aber die haben ja auch nur 60A...

    In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

  • Michael, hast du einen Plan, wie dein Multiplus eingebunden wurde?

    Hallo Gunther, der Prinzipplan, den ich seinerzeit mal hatte, hat sich dann beim Ausbau nochmal geändet. Daher macht er für Dich keinen Sinn mehr, zumal ich mit 24V arbeite.

    Prinzipiell habe ich den Multiplus genau nach Victron Vorgabe eingebaut, also keine "Extrawürste"

    Gruß vom Niederrhein
    Michael

  • Hallo Gunther,


    du verwendest für den Hauptstromkreis 70mm2 Kabel. Jeder in diesem Stromkreis befindliche Schaltkontakt hat, je nach Qualität und Alter, einen Übergangswiderstand, der einen entsprechenden Spannungsabfall und auch Wärme erzeugt. Daher würde ich Schaltkontakte hier auf das funktional Notwendige begrenzen. Im Stromkreis sind besagte Kontakte, Schmelzsicherung, Verteiler und erneut Sicherungen einzelner Verbraucher. All das summiert sich bis deine Pumpe oder Kühlschrank versorgt werden. In der Masseleitung ist dann noch der Mess-Shunt sowie insgesamt reichlich viele Kabel- und Steckverbindungen.

    Speziell dort wo ggf. sehr hohe Ströme fließen, wäre ich daher mit nicht zwingend erforderlichen Schaltern oder sonstigen Kontaktstellen sparsam.


    Wir waren heute auf der Hallig Hooge. Touristen müssen Schleswig-Hollstein bis zum 02.11. verlassen! Für die Inseln gibt es aus logistischen Gründen eine längere Frist bis zum 05.11. Wir werden aber morgen das Feld räumen und uns langsam wieder gen Süden bewegen.


    LG Wolfgang

  • Noch ne Frage.....ich bin doch schon ein paar Jahre raus aus der elektronik....


    Kann ich ein bistabiles Lastrelais denn nicht einsparen, da die sowieso in Reihe hängen, um die Kontakte / Übergänge zu reduzieren.


    Wäre es möglich die Ausgänge des BMS parallel an das Relais anzuschliessen?

    Falls nicht immer Spannung an OVP-ON, OVP-OFF, UVP-ON und UVP-Off anliegt, sondern nur im Moment des Umschaltens, dann sollte das doch mit Dioden in allen 6 Anschlusskabeln zum bistabilen Relais funktionieren?


    Die Dioden habe ich noch nicht eingezeichnet....


    Wie macht das Lars/Linsunenergy....die haben doch auch nur ein Relais mit Abschaltmöglichkeit


    http://lisunenergy.de/?page_id=27


    https://www.wohnmobilforum.de/…c,p,2160442.html#p2160442



    So einen Sicherungsautomaten würde ich schon gerne einmal probieren.

    Das wäre eine feine Sache einfach abschalten zu können, was ja vermutlich nur maximal 2 mal pro Jahr (Bei Unterbrechungen von mehr als 2 Monaten) gemacht wird, wenn das BMS und die "stillen" Verbraucher es zulassen.

    Ich kann nach Installation einmal die Temperatur an den Kontakten sowie die Spannung am weitest entfernten Einzelverbraucher messen.


    Hallo Gunther, der Prinzipplan, den ich seinerzeit mal hatte, hat sich dann beim Ausbau nochmal geändet. Daher macht er für Dich keinen Sinn mehr, zumal ich mit 24V arbeite.

    Prinzipiell habe ich den Multiplus genau nach Victron Vorgabe eingebaut, also keine "Extrawürste"

    Ich habe gedacht dass es eine Zeichnung der Einbindung des Multiplus gibt.

    Der hat ja so wie ich gehört habe eine OVP /UVP Schutz.

    Eventuell kann man den ja parallel an die BMS OVP bzw UVP anschliessen um nicht über das bistabile Relais gehen zu müssen

    Die Last für das Bistabile Relais würde so auf max. abgesicherte 63A sinken

    Der Multiplus wird direkt nach dem ca 1 Meter von der Ballterie kommenden Pluskabel über eine 160 A Sicheung direkt versorgt.


    Aber eventuell funktioniert das nur mit dem Victron BMS.



    Hier meine Idee mit einem Lastrelais:



  • Hallo Gunther,

    ich habe Dir aus meinen Unterlagen die damaligen Schaltschemata eingescannt. Im Netz finde ich sie nicht mehr.


    Im Prinzip sind bei mir alle drei Versionen verbaut, wobei bei mir das Relais "Charge" vom Solarladeregler bedient wird.


    Alle Plusleitungen der Einzelzweige werden vor der Batterie auf einen Pluspunkt geführt.


    Der Multiplus hat eine eigene Über-/Unterspannungsabschaltung.


    Die gelben Leitungen vom BMS zu den Relais sind die Schaltleitungen: Wenn stromlos, schließen die Relais.


    Vielleicht hilft Dir das ja weiter.





    Gruß vom Niederrhein
    Michael

  • Hallo Gunther,


    alle Steuerleitungen parallel auf ein Relais zu legen wird vermutlich nicht funktionieren. Kann dir aber ohne genaue Kenntnis der Schaltung nur Herr Salbach von Litrade beantworten.

    Du könntest natürlich überlegen welches Abschaltereignis warscheinlicher ist. OVP oder LVP und solange du ohnehin Laden und Last nicht getrennt hast, mit nur einem Relais auskommen. LVP ist vermutlich mit großem Abstand das warscheinlichste, da man immer vergessen kann, etwas abzuschalten. Für OVP könnte so lange auch eine mit kleinem Relais geschaltete Warnlampe dienen. - Nur so eine Idee.


    LG Wolfgang


    ps. sind wieder zuhause

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und werde Teil der womobox Community!
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und bleibst auf dem Laufenden
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen